Neue Version 2021 Engineering

ALLPLAN 2021

Allplan Tutorials 2021:

Performance

Signifikante Zeitersparnis in vielen Bereichen

Durch vielfältige Anpassungen wurde eine grundlegende Beschleunigung diverser Arbeitsprozesse erzielt, die das Handling vor allem großer, komplexer sowie detailreicher Projekte mit vielen Verknüpfungen signifikant verbessert:

  • Öffnen eines Projektes und Bearbeitung von Teilbildern
  • Modellieren von Freiformgeometrie
  • Bearbeitungsgeschwindigkeit von komplexen Bauteilen
  • Arbeiten mit Räumen und Ausbauflächen
  • Bewehrungsobjekte
  • Ansichten und Schnitte
  • Aktualisierung von Legenden
  • Reports

Allplan Share

Verbesserte Teamarbeit mit Allplan Share

Bei anspruchsvollen Projekten konnte es bisher bereits bei nur einem Benutzer zu Wartezeiten kommen. In Kombination mit Teamarbeit sind die Anforderungen nochmals deutlich erhöht, da die Änderungen vieler Nutzer nahezu zeitgleich verarbeitet werden.

Um beim Einsatz von Allplan Share die Kommunikation über das Internet auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, wurden jetzt nicht zwingend erforderliche Up- und Downloads sowie Abfragen durch Änderungsvermerke und intelligente Zwischenspeicherungen von Dateien und Informationen konsequent vermieden. Weitere Beschleunigungen ließen sich durch den Einsatz von Multi-Threading und die Umstellung auf Massenoperationen erzielen. In der Summe wurde das Arbeiten mit Allplan Share nochmals deutlich beschleunigt, so dass Sie auch bei nicht-optimalen Internetverbindungen produktiv arbeiten können.


Visual Scripting

Optimierungen bei den Nodes

In Allplan 2021 wurden bestehende Nodes optimiert sowie neue Nodes hinzugefügt. Allplan-Objekte können zur Bearbeitung interaktiv ausgewählt werden. Die Filter-Funktionen wurden erweitert und es gibt neue Möglichkeiten, um Attribute zuzuweisen, zu modifizieren und zu entfernen. Nodes lassen sich statt wie bisher über die Bibliothek jetzt direkt durch Doppelklick auf die Arbeitsfläche einfügen. Dadurch wird die Erstellung von Skripten spürbar beschleunigt. Form, Abmessungen, Position und Material von Tragwerksobjekten können jetzt über Visual Scripting gesteuert werden.


Ausbauflächen

Verbesserung beim Arbeiten mit Ausbauflächen

Boden- und Deckenschichten werden in Allplan 2021 nicht nur schematisch, sondern mit realen Abmessungen angezeigt, auch in der Animation und in der Verdecktdarstellung. Objektfang und Bemaßung sind für alle in den Ausbauflächen definierten Schichten möglich. Dadurch wird das Arbeiten mit Ausbauflächen spürbar verbessert.


Bewehrung

Vielfältige Neuerungen im Bereich Bewehrung

Allplan 2021 bietet Ihnen Funktionen für das nachträgliche Trennen und wieder Verbinden von Bewehrungsstäben, beispielsweise zum Einfügen oder Verschieben von Öffnungen oder zur Berücksichtigung von Betonierabschnitten. Zudem wurde die Funktionalität zur Bewehrung entlang eines und mehrerer Pfade optimiert: Möglich sind jetzt auch negative Betondeckung, negative Projektion sowie ein Versatz an Ecken mit mehreren Pfadelementen.

Dadurch lässt sich die Anordnung von Bewehrung in anspruchsvollen Situationen noch gezielter steuern. Bei Flächenbewehrung und polygonalen Verlegungen können Sie nachträglich weitere Knickpunkte hinzufügen und komplette Bewehrungslayouts über die Zwischenablage oder über die Bibliothek effizient wiederverwenden. Und beim Positionieren von Bewehrung ist es jetzt möglich mit Toleranzen zu arbeiten. Dadurch werden ähnliche Biegeformen zusammengefasst und die Übersichtlichkeit bei Stahllisten und in der Baustellenlogistik verbessert.


Wände, Dächer, Stahlbau

Optimierungen bei Wänden, Dächern und Stahlbau

Im Stahlbau können Sie jetzt mehrere Eigenschaften für mehrere Stützen und Träger in einem einzigen Schritt modifizieren und Favoriten auf mehrere Objekte gleichzeitig anwenden. Zudem wurden die Bearbeitungsmöglichkeiten von Dachflächen ausgebaut. Dachkonturen können jetzt hinzugefügt und wieder entfernt werden. Für Wände mit gleichem Aufbau können Sie jetzt einen Wandstil definieren. Dadurch werden Informationen besser strukturiert, Änderungsprozesse vereinfacht und der Datenaustausch verbessert.


Attribute

Verbesserungen im Umgang mit Attributen

Attribute können jetzt den Status „undefiniert“ einnehmen. Damit sehen Sie sofort, welche Attribute bereits zugewiesen sind und das Risiko für fehlerhafte Informationen wird reduziert. Allplan-Attribute unterstützen jetzt auch Formeln, so dass sich Werte aus anderen Attributen kombinieren oder berechnen lassen. Das reduziert den Eingabeaufwand und inkonsistente Informationen werden vermieden.


Content

Bürostandard für BIM-gerechte Arbeitsweise

Allplan 2021 bietet den BIM EASY Bürostandard, der eine BIM-gerechte Arbeitsweise unterstützt. Er enthält sofort einsetzbare Assistenten für Architekten, Ingenieure, Planer und Konstrukteure mit vordefinierten Formateigenschaften, Attributen und Bauwerksstrukturen, die auch individuell angepasst werden können.


Schnittstellen

Optimierungen beim IFC-Austausch

Mit der Version Allplan 2021 wird beim IFC-Import die Analyse der BRep-Geometrien und Öffnungen erweitert. Dadurch können vermehrt native Allplan-Bauteile wie Wände, Decken oder Stützen ggf. mit entsprechenden Öffnungen erzeugt werden. Das verbessert die Qualität der importierten IFC-Modelle deutlich. Außerdem können Sie beim IFC-Export auswählen, ob Objekte wie bisher als Extrusionskörper – optional mit Unterstützung von Freiformgeometrien (NURBS) – oder als BRep-Geometrie exportiert werden.


Schnittstellen

Umwandlung von Tragwerksmodellen in statische Modelle

Im Zusammenspiel mit Allplan Bimplus ist ein neuer Modellkonverter, SCIA AutoConverter Light, verfügbar (gültiger Serviceplus- oder Abonnementvertrag für Allplan 2021 oder Allplan Engineering Building erforderlich), der Gebäudemodelle intelligent in statische Modelle umwandeln kann. Über das neue Structural Analysis Format (SAF) kann das statische Modell an diverse Statik-Systeme übergeben werden. Das ermöglicht openBIM und eine wesentlich bessere Zusammenarbeit zwischen Architekten, Statikern und Konstrukteuren.


Schnittstellen

Technical Preview:
Direkter Import von Revit-Dateien

Im Rahmen eines Technical Previews ist erstmalig der direkte Import von Revit-Dateien möglich. Damit können Revit-Modelle auch ohne vorherige Wandlung in das IFC-Format in Allplan eingelesen und weiterverwendet werden. Beim Import werden native Allplan-Objekte wie Wände, Stützen, Decken, Unterzüge, Fenster, Türen und Dächer erzeugt.


Allplan Bimplus

Zusammenspiel von Allplan und Allplan Bimplus

Um das Zusammenspiel von Allplan und Allplan Bimplus zu optimieren, können Sie den BIM Explorer jetzt ohne Zwischenschritte direkt aus Allplan starten. Damit ist es beispielsweise möglich, dass eigene Modell zusammen mit den Modellen anderer Disziplinen (z.B. Haustechnik) zu betrachten und in den Gesamtkontext einzuordnen. Außerdem wird ab sofort der Download von Bewehrung aus Allplan Bimplus zur Weiterbearbeitung in Allplan unterstützt.

TIP: Benötigen Sie weitere Informationen oder sind Sie an einem persönlichen Gespräch interessiert? Dann rufen Sie uns an unter (0711) 90099-0. Aktuelle Termine zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie im Internet unter www.allplan.net

 

TIP: Benötigen Sie weitere Informationen oder sind Sie an einem persönlichen Gespräch interessiert? Dann rufen Sie uns an unter (0711) 90099-0. Aktuelle Termine zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie im Internet unter www.allplan.net