Malen & Texturieren




RayBrush- und MultiBrush-Technologie
Einzigartig und außergewöhnlich für ein 3D-Paintingprogramm ist der RayBrush. Mit diesem einmaligen Tool malen Sie dreidimensional im gerenderten Bild, d.h. alle Bearbeitungen an einer oder mehreren Texturen können noch beim Malen im fertig berechneten Endergebnis beurteilt werden. Dazu steht Ihnen MAXONs hochwertige Render-Engine zur Verfügung, die sich bereits in CINEMA 4D einen hervorragenden Ruf verdient hat.

Die MultiBrush-Technologie ermöglicht es Ihnen, mit einem Werkzeug in mehreren Materialkanälen und damit in mehreren Texturen gleichzeitig zu arbeiten. In der Praxis bedeutet das, Sie machen einen Pinselstrich, und BodyPaint 3D erzeugt daraus in bis zu zehn Texturen die entsprechenden Änderungen. Ein einzelner Pinselstreich beeinflusst damit Farbe, Relief, Transparenz und viele mehr.

Mal-Werkzeuge


BodyPaint 3D verfügt selbstverständlich über den kompletten Satz an Malwerkzeugen, die Sie aus dem 2D-Bereich kennen und lieben. Stempel, Wischfinger, Schwamm, Abwedler, Nachbelichter, und natürlich einen Pinsel, dessen Einstellungsmöglichkeiten alleine schon beinahe unbegrenzt sind.

Parameter für Pinselspitze, Größe, Druck, Härte, Abstand, Zittern, Verzerrung oder Drehung sind einstellbar, die meisten davon sogar über ein Grafiktablett wie WACOMs Intous- oder Graphire-Modelle. Durch Stiftdruck oder -neigung, Malrichtung oder Rollrad lassen sich zahllose natürliche Malwerkzeuge nachempfinden und noch etliches mehr. Über 200 Presets liefern wir Ihnen bereits mit.
 
MultiViews
Die eigentliche, kreative Arbeit wie das Malen und Zeichnen ist in Bodypaint prinzipiell immer in drei verschiedenen Modi möglich: In der flachen 2D-Ansicht sowie in der geshadeten oder geraytraceten 3D-Ansicht. Änderungen in der 3D-Ansicht übertragen sich übrigens in Echtzeit auf die aktive 2D-Textur-Ansicht und vice versa.

Absolut einzigartig in BodyPaint 3D ist dabei die Möglichkeit, beliebig viele 3D-Ansichten gleichzeitig zu öffnen und in diese nach Belieben zu arbeiten. Auch diese 3D-Ansichten werden alle in Echtzeit mit den letzten Änderungen synchronisiert.

So behalten Sie z.B. kritische oder schwer erreichbare Stellen immer im Auge und können ohne langwieriges Neuplatzieren der Kamera weiterarbeiten.
 
Projection-Painting
Projection-Painting bietet Ihnen bislang ungeahnten Komfort beim Aufmalen von Texturen auf komplexe Geometrie. Sichtbare Nähte an UV-Kanten gehören damit der Vergangenheit an.

Sie malen zunächst alle Texturen auf eine „virtuelle Glasscheibe“ auf, bevor diese dann auf Ihre Objekte projiziert wird. Dabei stehen Ihnen sämtliche Funktionen ohne Einschränkung zur Verfügung, die Sie auch vom herkömmlichen Malen kennen. Auch das Malen über mehrere Objekte hinweg wird so von bisherigen Problemen befreit. Durch unterschiedliche UV-Maps der einzelnen Objekte, kann es ohne Projection-Painting zu ungleichmässigen Übergängen kommen, wie im nebenstehenden Beispiel zu sehen. Mit Projection-Painting ist der Pinselstrich hingegen optimal.

Layering in der dritten Dimension

MAXON BodyPaint 3D bietet Ihnen ebenenbasiertes Arbeiten in Perfektion. Eine Textur kann aus beliebig vielen Schichten aufgebaut werden. Diese Schichten sind wie durchsichtige Folien, die z.B. nachträglich verschoben und einzeln bearbeitet werden können. Tragen Sie z.B. Rost auf eine Autokarosserie auf oder „verzieren“ eine Hauswand mit einem Graffiti, können Sie das – entgegen der realen Welt – leicht wieder entfernen.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, in jeder Ebene eine Maske zu definieren, mit Alpha-Kanälen zu arbeiten, oder die Ebenen mit verschiedenen Blend-Modi zu versehen. Selbst PSD-Dateien lassen sich übernehmen und deren Ebenensets und Masken einzeln ansprechen.

Der neue Layer-Shader ermöglicht eine schnelle Kombination von Bilddateien mit Filtern oder prozeduralen Shadern. Damit steht BodyPaint 3D klassischen 2D-Bildbearbeitungs-Programmen in Nichts nach und eignet sich bestens für anspruchsvolle Compositing- und Montage-Aufgaben.

Selektionen

BodyPaint 3D bietet eine Reihe intuitiv zu benutzender Selektionswerkzeuge. So wird die Auswahl bestimmter Texturbereiche zum Kinderspiel. Sie können Werkzeuge wie Lasso oder Zauberstab auch in der 3D-Ansicht verwenden, aber ebenso auch eine Objekt-, Polygon- oder UV-Auswahl in eine Selektion des Bildbereiches umwandeln. Selektionen können Sie in beiden Fällen natürlich auch abspeichern, als Maske anlegen, mit weichen Rändern versehen usw.
 


 

MAXON Computer als Unternehmen der Nemetschek-Gruppe entwickelt seit vielen Jahren eines der führenden Programme für 3D-Visualisierung: CINEMA 4D. Diese inzwischen weltweit über 100 mal ausgezeichnete Software stellt seit Jahren den ultimativen Standard für jede Aufgabenstellung der Visualisierung dar. Im Zusammenspiel mit Allplan entfaltet sich die volle Leistungsfähigkeit für Architekten.

CINEMA 4D ist für die Plattformen Intel-PC (Windows) und Macintosh (Mac OS  / Mac OS X) erhältlich. Das Programm läuft somit plattformunabhängig und ermöglicht den einfachen Datenaustausch zwischen allen Systemen.


TIP: Benötigen Sie weitere Informationen oder sind Sie an einem persönlichen Gespräch interessiert? Dann rufen Sie uns an unter (0711) 90099-0. Aktuelle Termine zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie im Internet unter www.allplan.net