Teilbildgröße – Zusammenhang der Teilbildgröße zum belegten Arbeitsspeicher (Allplan 2008)

Allplan: Teilbildgröße – Zusammenhang der Teilbildgröße zum belegten Arbeitsspeicher (Version 2008)WeinendFrage:
Was kann man bei folgenden Meldungen tun?
 
Beim Anwählen eines Teilbildes:
Der Arbeitsspeicher reicht für die angewählten Teilbilder nicht aus
oder
Angewählte Teilbildgröße ist erreicht


Beim Einlesen einer DXF- bzw. DWG-Datei:
Maximale Datenzahl erreicht
oder
Teilbildgröße nicht ausreichend für einzulesende Daten
 
Allplan startet nicht. Meldung:
Es ist kein freier Speicher vorhanden!


Die Animation startet nicht. Meldung:
Es ist kein freier Speicher vorhanden!
 
LächelndAntwort:
Allplan belegt für die zu bearbeitenden Daten eine feste Größe des Arbeitsspeichers (=RAM). Diese „Dokumentengröße“ kann über das Hotlinetool docsize verändert werden. Die Meldung 1. und 2. zeigen, dass die gewählte Dokumentengröße zu klein und Meldung 3. und 4., dass sie zu groß eingestellt ist. Zum Verändern der eingestellten Dokumentengröße beende Allplan und führe folgende Schritte durch:

  • Allmenu -> Service -> Hotlinetools -> docsize. Hier steht als Grundeinstellung 64 MB.
  • Die Dokumentengröße kann bis auf einen maximalen Wert von 256 MB eingestellt werden.
  • Jedes einzelne Teilbild kann max. 256 MB groß sein.

 

ZwinkerndHinweise:
Nachfolgend eine Übersicht über den Zusammenhang Dokumentengröße, Eintrag in der Registrierung und Eintrag im Allplan-Protokoll.
 

docsize
= fest belegter Arbeitsspeicher
Registrierung (ArraySize dezimal)
Trace (arraysize)
32 MB4194304
64 MB8388608
128 MB16777216
160 MB20971520
256 MB33554432

Die Teilbildgröße wird für jeden Windows-Benutzer getrennt eingestellt.