Schlagwort-Archive: Software

VR One Click für Allplan von AX3000

vr lab frankwill.com

Ab demnächst AX3000 VR für Allplan erhältlich!

Aufgrund eines noch ausstehenden Allplan Updates wird die AX3000 Virtual Reality One Click Variante vorraussichtlich erst ab Ende Februar 2019 verfügbar sein. Wir werden Sie in jedem Fall benachrichtigen sobald diese zum Download zur Verfügung steht. Anbei übersenden wir Ihnen den Direktdownloadlink zu AX3000 Virtual Reality auf Basis eines Musterprojektes:

http://www.ax3000-group.de/download/AxVrPreview.exe

Möchten Sie AX3000 Virtual Reality mit Ihren bimplus Projekten evaluieren, laden wir Sie zu unserem VR Portal ein, wo Sie eine vollständige AX3000 Virtual Reality Demoversion herunterladen können:

https://vr.ax3000-group.de/

Falls Sie bereits über eine unterstützte VR-Brille verfügen (Oculus Rift, HTC Vive), steht
Ihnen diese ebenfalls zur Verfügung.

Beschreibung

Mit AX3000 VR ist es mit der ONE-KLICK Methode einfach möglich, sich ohne Aufwand aus einem 3D Gebäudeentwurf,in die Realität zu beamen. Ein interaktives 3D Modell, durch das Sie sich immer wieder beliebig frei bewegen können. Teure Renderings sind in Zukunft nicht mehr notwendig. Die Präsentation Ihres Architekturmodells gestaltet sich so zu einem Erlebnis für den Betrachter, da ein direktes Raumgefühl vermittelt wird. Mit Funktionen ist es möglich, Zustände wie Sonnen- bzw. Schattenwirkungen zu simulieren sowie Veränderungen von Materialien durchzuführen, um diese direkt realistisch darzustellen. Ein ultimatives Erlebnis dazu, bietet die VR-Brille. Ein wesentlicher Vorteil ist die direkte Integration in den eingesetzten Grafikkern. Dadurch können Architektur- und CAD Daten per „Knopfdruck“, ohne weitere Aufbereitung, augenblicklich verwendet werden.

Nach dem Generieren des VR-Modells kann dieses ohne Aufbereiten der Daten sofort begangen werden. Das Gebäude kann in verschiedene Umgebungsszenarien visualisiert werden. Eine Simulation des Sonnenverlaufes ist ebenso möglich wie eine Anpassung der Texturen.

Die Bewegung im Modell kann entweder über die Tastatur oder über ein optionales Gamepad
erfolgen. Dies gilt auch für alle weiteren Funktionen.

Mit einer VR-Brille stehen Sie auf Knopfdruck in ihrem Modell. OCULUS Rift® (empfohlen) HTC VIVE® (optional) Die Bedienbarkeit der Funktionen ist auch in diesem Modus sichergestellt.

Technische Mindestanforderungen
3 x USB 3.0 / Grafikkarte: NVIDIA GTX 970 oder AMD Radeon R9 290
Prozessor: Intel i5-4590 / Arbeitsspeicher: 8GB+ RAM
Näheres entnehmen Sie bitte der OCULUS Rift® oder HTC VIVE® Webseite.

Stand 02/ 2020 Hardware 
Nach Rücksprache mit der Entwicklung ist noch kein Kompatibilitätstest mit der Oculus Rift S Brille erfolgt – somit nicht kompatibel. Aktuell können wir Ihnen nur die Brillen Oculus Rift (nicht S) und HTC Vive (nicht Pro) als voll kompatibel empfehlen.

Preisinformation AX3000 VR OC AX3000 Virtual Reality OC (inkl. Updates und Upgrades)
ALLPLAN oder BricsCAD
€ 349,- im 1. Jahr* (* sowie € 399,- je Folgejahr)
Abrechnung im Vorhinein | Abonnement 1 Jahr Mindestlaufzeit
Zahlungsweise: im Voraus, 10 Tage netto Kassa
Kündigung 3 Monate vor Ablauf der Jahresfrist, ansonsten automatische Verlängerung um 1 Jahr
Sonderpreis Messe gültig bis einschließlich 31.03.2019.

Download Cinema 4D R20 und SP1

Cinema 4D Lösung

Cinema 4D R20 und SP1 stehen seit gestern zum Download bereit!

Wir haben Ihr MAXON ePortfolio aktualisiert. Um Ihre Lizenz(en) einzusehen, melden Sie sich bitte mit Ihren persönlichen Zugangsdaten in Ihrem ePortfolio an unter:https://ePortfolio.maxon.net/

Bitte beachten: Sollte der Kunde sein ePortfolio nicht aktivieren, werden wir es zum Schutz der Kundendaten automatisch nach 4 Wochen deaktivieren. Sollte der Kunde sein Portfolio zu einem späteren Zeitpunkt doch nutzen wollen, kann er sich gerne an ePortfolio@maxon.net .

Das Service Pack 1 beinhaltet folgendes:
1. Installers
• Full version web installer (macOS and Windows)
• Demo version installers (macOS and Windows)
2. Application Updates
• Full version update
3. Other Updates
• Languages : AR, CN, CZ, DE, ES, FR, IT, JP, KR, PL, RU
• Documentations : DE
4. Notes
• Free Student installers (macOS and Windows) will appear later at the end of this month

Benötigen Sie weitere Informationen , wollen Sie kaufen oder sind Sie an einem persönlichen Gespräch interessiert? Dann rufen Sie uns an unter (0711) 90099-0. Aktuelle Termine zu unseren Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.allplan.net

Architekten wählen: Allplan ist Architectsʼ Darling 2016

Heinze Award 2014

Architekten wählen: Allplan ist Architectsʼ Darling 2016

Darling 2016

Darling 2016

– 1.600 Architekten kürten ihre beliebtesten Hersteller
– Allplan zum 3. Mal ausgezeichnet
– Preisverleihung mit rund 350 Gästen im niedersächsischen Celle

Allplan ist zum dritten Mal nach 2012 und 2014 mit dem Architectsʼ Darling® Award ausgezeichnet worden. Die begehrte goldene Phönix-Statue wurde dem Münchner BIM-Experten und Anbieter von Software-Lösungen für Architekten, Ingenieure, Facility-Management am 10. November 2016 im Rahmen einer Gala verliehen und Allplan zum beliebtesten Hersteller in der Kategorie „Architekten-Software“ gekürt. Die Auszeichnung ist das Ergebnis einer groß angelegten Befragung der Heinze Marktforschung.

csm_ad_signets_2016_gold_eae9bcfe2f

„Wir freuen uns sehr darüber, bereits zum dritten Mal als Architectsʼ Darling ausgezeichnet zu werden“, sagt Michael Koid, Geschäftsführer der Allplan GmbH. „Die Wahl durch die Architekten bestärkt uns in unserem Anspruch, unseren Kunden die beste Lösung zu bieten, um die tägliche Arbeit an spannenden Architekturprojekten zu erleichtern und ihnen so einen entscheidenden Vorsprung am Markt zu verschaffen. So tragen wir mit dazu bei, dass bessere Bauwerke entstehen.“

Einmal pro Jahr erhalten Architekten und Planer die Gelegenheit, ihre Favoriten unter den Herstellern zu bestimmen und zu bewerten. Bereits zum sechsten Mal verlieh die Heinze GmbH die Architectsʼ Darling® Awards im niedersächsischen Celle. Fast 1.600 Architekten und Planer hatten die Sieger in 24 Produktbereichen sowie 7 übergreifenden Marketingdisziplinen bewertet.

Hardlock Lizenzierung auf NEMSLock Software Lizenzsierung umstellen

Wie stelle ich Nemetschek Allplan 20-2015 von Hardlock Lizenzierung auf die NEMSLock Software Lizenzsierung um? Denn der Allplan-Arbeitsplatz wird derzeit über den Hardlock lizenziert. Jetzt soll die Lizenzierung auf NemSLock umgestellt werden. Wie wird dies ausgeführt?

Sollte eine Umstellung von Hardlock auf Softlock durchgeführt werden, dann muss nach der Installation derSoftlockverwaltung diese noch mit dem Allplan verknüpft werden. Gehen Sie dazu auf „Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenz -> Nemetschek Softlock verwenden“. Geht das nicht, ist der Softlock-Lizenzsierungsprogramm  nicht installiert. Dazu bitte als Update nochmals Allplan installieren jedoch mit einer Trial Lizenz bei der Auswahl. Dann wird automatisch das benötigte Lizenzsierungsprogramm mitinstalliert. Nicht wenn man die bestehende Hardlock Lizenz lässt:

Antwort:

Falls Ihr die Umstellung noch nicht beantragt haben sollten, dann könnt Ihr dies mit einer kurzen E-Mail annemslock@nemetschek.de“ vornehmen. Beschreibt kurz das Anliegen und geben dabei insbesondere Ihre Kundennummer und die Arbeitsplatznummer an, welche umgestellt werden soll.

Beachten bitte, dass die Ausführung der Umstellung 1-2 Werktage dauern kann. Prüft bitte vor der Installation, ob Sie die vorläufige Lizenzdatei erhalten haben, 1234567a_001_psd.nslock.

Die Zusendung erfolgt per Post auf einem USB-Stick oder zusätzlich per E-Mail, falls Ihr dies gewünscht habt. Führt nun eine Update-Installation von Allplan durch. Verwendet dafür entweder die bereits installierte Version oder eine aktuellere. Wählt beim Update im Fenster „Auswahl Lizenzinformation“ den Punkt „Lizenzdatei aus beliebigem Ordner“ und suchen den Ordner mit der neuen Lizenzdatei aus. Wählen die Lizenzdatei an und führt die Updade-Installation bis zum Ende durch. Bei der neuen Lizenzdatei handelt es sich um eine vorläufige Lizenz, die 30 Tage lauffähig ist.

Testet, ob Allplan problemlos mit der neuen Lizenz startet. Schickt nun den Dongle über den vereinbarten Weg an Nemetschek zurück. Erstellt in der NemSLock Lizenzverwaltung eine Lizenzanforderung (s.u. Punkt 1) und schickt diese per E-Mail an den Registrierautomaten unter register@nemetschek.de.

Der Versand der registrierten Lizenzdatei erfolgt erst, wenn der Dongle bei Nemetschek eingegangen ist. Nachdem die finale Lizenzdatei, die als Antwort zurückkommt, eingespielt wird (s.u. Punkt 2), ist die Lizenz freigeschaltet. Hinweis: Mit der vorläufigen Lizenz kann Allplan im Trial-Status (üblicherweise 30 Tage) gestartet werden.
Ihr könnt mit dem Programm uneingeschränkt arbeiten. Nach Ablauf des Trial Zeitraums könnt Ihr Allplan nur noch als Viewer starten, jedoch noch immer die endgültige Lizenz anfordern und einspielen. Nachfolgend werden die für die Registrierung notwendigen einzelnen Schritte beschrieben.

Vorgang:

1. Lizenz anfordern
Nachdem Allplan mit der vorläufigen Softlock-Lizenz installiert wurde, wird die Registrierung wie nachfolgend beschrieben durchgeführt. Falls Allplan mit einer Trial-Lizenz installiert wurde, muss zunächst die vorläufige Lizenz („Kundenummer_Arbeitsplatz_psd.nslock“), die Sie von uns erhalten haben, eingespielt werden. Öffnen Sie die Nemetschek Lizenzverwaltung über Start -> (Alle) Programme -> Nemetschek -> Nemetschek SoftLock 2006 -> Lizenzverwaltung. Falls Sie Windows Vista einsetzen, dann starten Sie die Nemetschek Lizenzverwaltung bitte als Administrator über Starten (rundes Windowssymbol links unten) -> Alle Programme -> Nemetschek -> Nemetschek SoftLock 2006 -> Lizenzverwaltung. Klicken Sie den Eintrag „Lizenzverwaltung“ mit der rechten Maustaste und wählen im Kontextmenu „Als Administrator ausführen“.
Wählen Sie den zu registrierenden Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenu den Eintrag „Registrierungsanfrage“ aus und gehen dann auf „Weiter“. In den nächsten Dialog tragen Sie Ihre Kundendaten ein. Wichtiger Hinweis: Die E-Mail Adresse muss unbedingt korrekt angegeben werden, da an diese Adresse später die registrierte Lizenz versandt wird. Wählen Sie im folgenden Dialog „Programm/Arbeitsplatzauswahl“ „Weiter“. Bei „Registrierungsanfrage verschicken“ stehen Ihnen zwei Versandarten zur Verfügung. Wenn Sie ein E-Mail Programm zum Verschicken Ihrer E-Mails benützen, dann wählen Sie den oberen Punkt „E-Mail-Programm starten“, setzen fort und versenden die E-Mail mit Anhang an die vorgegebene E-Mail Adresse. Wenn Sie einen E-Mail-Provider haben und von deren Homepage Ihre E-Mails verschicken, dann wählen Sie den unteren Punkt, setzen fort und hängen die im nächsten Schritt erscheinende Register.txt Datei an eine E-Mail und versenden diese an die E-Mail Adresse register@nemetschek.de.

2. Lizenzdatei einspielen
Kurz nachdem die Registrierungsanfrage gemäß Punkt 1 an register@nemetschek.de geschickt wurde, wird die finale Lizenzdatei an Ihre zuvor angegebene E-Mail-Adresse versandt. Diese Lizenzdatei wird wie folgt eingespielt:

Speichern Sie zunächst die Lizenzdatei auf die Festplatte oder einen von Ihnen gewählten Ort. Falls die Lizenz als Zip-Datei gepackt ist, entpacken Sie die Datei bitte. Spielen Sie danach die Lizenz durch Doppelklick auf die Lizenzdatei („Kundenummer_Arbeitsplatz.nslock“) ein. Der Dialog mit „Lizenzdatei einspielen“ wird bestätigt. Alternativ kann die Lizenzdatei auch in der Lizenzverwaltung (Start -> (Alle) Programme -> Nemetschek -> Nemetschek SoftLock 2006 ->Lizenzverwaltung) eingespielt werden. In der Registerkarte „Nemetschek SoftLock Lizenzverwaltung“ wird dazu auf „Lizenzdatei einspielen“ geklickt und die Lizenz über „Suchen…“ ausgewählt. Über „Lizenzdatei einspielen“ wird der Einspielvorgang beendet. Hinweis: Auf einem Rechner sollten nicht mehrere Arbeitsplatz-Lizenzdateien registriert werden, da dabei die Arbeitsplätze miteinander „verbunden werden“.

Achtung: Sie lassen sich nicht mehr ohne Hilfe der Hotline trennen und an andere Rechner übertragen.

Viel Erfolg