Schlagwort-Archive: Performance

Teilbildstruktur Objektpalette Performance

Allplan Video Icon

Im obigen Beispiel zeige ich in LIVE Tempo wie man in einem grösseren Projekt schnell auf die Ebene 0 der Architektur kommt und dann sofort zeichnen ohne in die Teilbildstruktur zu öffnen.

Die Teilbildstruktur von Allplan bietet eine einmalige Lösung das Projekt auf verschiedene Dateien zu strukturieren und damit zu skalieren in Geschossen etc. Das Öffnen und Speichern der Dateien ist somit ein physiklischer Prozess auf dem Server bei Workgroup Installationen.

Um die Performance wesentlich zu steigern gibt es die Objektpalette auf der sich die Teilbildstruktur wiederfindet. Hier sind die Teilbilder einfach und sehr schnell sichtbar und unsichtbar zu schalten : OHNE das man die Tielbildstruktur öffnet. Auch ein umschalten der Teilbilder geht hier, jedoch zum einblenden ist das Auge ein erheblicher Performancebringer!

Im folgenden Beispiel zeige ich in LIVE Tempo wie man von Level 0 auf Teilbild Level 2 Aktiv (ROT) schält und dann sofort in diesem Teilbild zeichnet, ohne in die Teilbildstruktur zu öffnen:

 

Performance Beschriftungstexte aktualisieren

Allplan CAD Lösung

Situation:

Modelle mit vielen z.B. IBD Beschriftungstexten aus Räumen werden ständig aktualisiert. Das geht auf die Performance von Allplan. Und das Laden und Aktualisieren kostet Zeit.

SEHR WICHTIG: Dies ist ein PROFI-TIPP !

DIES BITTE NUR AUSPROBIEREN WENN IHR EUCH BEWUSST SEIT DAS IHR DIE AKTUALISIERUNG WIEDER EINSCHALTEN MÜSST vor AUSGABE, REPORT oder EXPORT etc.

  1. Allplan hat in den Optionen / Standardmässig Beschriftungstexte automatisch aktualisieren an:
beschriftungtexte aktualisieren

beschriftungtexte aktualisieren

2. Stellt Ihr diese Option ab, gewinnt die Arbeitsweise bei grossen Projekten an Performance:

beschriftungtexte aktualisieren aus

beschriftungtexte aktualisieren aus

3. Gleichzeitig stimmen die Werte jedoch nicht mehr mit den CAD Eingaben überein. Das heisst z.B.  ändere ich in einem Raum die Geometrie ändert sich die Raumflächen Beschriftung nicht mit!!!

4. Damit die wieder zum Zeitpunkt der Auswertung korrekt sind muss man folgende Befehl : 3D Aktualisieren anwenden:

3D alles aktualisieren

3D alles aktualisieren

Dies ist ein Art Refresh für alle 3D Werte die dann automatisch aktualisiert werden.

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Performance Textfeld öffnen Windows Schema

Allplan CAD Lösung

Situation: Geschwindigkeitsproblem bei Textfeld öffnen

Ihr habt beim Text Öffnen Verzögerungen beim Aufgehen des Texteditors. Tatsächlich dauert das Öffnen des Textfensters mit dem Allplan Schema (Snowwhite, blaues Farbschema) ca über eine Sekunde.

Ein weiters Problem bestand darin, dass Allplan 2015 abstürzte beim Beenden des Programms und sich nur per Taskmanager abschließend beenden lies. Behoben werden konnte das Problem, indem unter dem Menüpunkt Ansicht / Symbolleisten / Anpassen das Farbschema und Schaltflächendesign von Allplan auf “Windows“ umgestellt wurde.

Seither ist Allplan übrigens generell etwas flotter unterwegs (Teilbildstruktur öffnet und schließt sich schneller).

Lösung:
Wenn von Allplan Schema auf Windows Schema umgestellt wird geht das ein bisschen schneller. Klickt  dazu auf  Extras – anpassen:

Windows Schema

Windows Schema

Farb und Schaltflächen design auf Windows umstellen!

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch
Frank Will

3D Körper allgemein wandeln

Allplan CAD Lösung

Situation:

Ihr müsst aufgrund der vielen Datenmengen die 3D Modelle die Performance in den Griff bekommen! Z.B. habt Ihr 3D Bibliotheken Daten von Hersteller importiert. Aber vorsicht, diese sind zwar einzeln betrachtet gut detailiert, aber für Vervielfältigungen und Verlegungen innerhalb der Planung z.T. nicht sinnvoll.

Lösung:
Die 3D Körper allgemein sind aufgrund des neuen integrierten 3D Kerns Parasolid von Siemens eine neue Technik innerhalb von Allplan. Diese beschreiben aufgrund des Kerns kreisrunde Volumen etc. Bei vielen Bereichen – wie Hersteller Details-  ist aber diese Genauigkeit für die Planung nicht relevant. Deshalb könnt Ihr diese 3D Elemente auch wieder wandeln. Ihr könnt diese 3D Elemente zunächst filtern über den Elemente Filter:

3d-koerper-allgemein-filter

3d-koerper-allgemein-filter

Diese 3D Körper allgemein könnt Ihr dann selektieren / aktivieren und wandeln in 3D Körper diese bestehen aus Polygonflächen jedoch sind Sie noch als Volumen zum bearbeiten:

3d allgemein wandeln

3d allgemein wandeln

Bei diesem Schritt bestimmt Ihr den Grad der Genauigkeit der z.B. Kreisteilungen oder eben Dichte der Polygone eines Volumens:

polygonisieren

polygonisieren

Das gesamte Volumenmodell hat nach dieser Reduktion wesentlich weniger Polygone zu verarbeiten und danach müsste das gesamte 3D Modell möglichweise performanter sein!

Für manche Anwendungsfälle raten wir zu dieser Vorgehensweise jedoch nicht grundsätzlich.

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass wünscht Euch Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Allplan auf Standard Einstellung

Allplan CAD Lösung

Situation:

Allplan hat z.B. bei der Anzeige Darstellungsschwiergigkeiten oder Allplan erscheint langsamer oder ähnliche Anzeichen. Dann setzt zunächst Allplan auf Standard Einstellung zurück.

Die Standards gibt es im Allmenü / Service / Hotlinetools , dazu bitte Allplan zuerst schliessen und dann nach Situation „cleans“ durchführen:

standards-allplan

standards-allplan

WICHTIG:
Bitte vorher Datensicherung als auch Eure .UBX Oberflächendatei archivieren!

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Geschwindigkeit des CAD Programms verbessern

Allplan CAD Lösung

 Welche Einflüsse können zu einem Performanceverlust in Allplan führen?

Antwort: Bitte überprüfe zunächst folgende Punkte:

  • Einmal den Ordner „asw“ leeren, davor eine Kopie erstellen und Archivieren.
  • Bei Antiviren Programme eine Ausnahme für Allplan einstellen oder ausschalten und überprüfen. Arbeitsplatz und Netzwerk Firewall Allplan isolieren, Netzwerk Geschwindigkeit überprüfen. Überprüfen Sie, ob auf dem Rechner ein Virenschutzprogramm im Hintergrund läuft. Falls ja, reduzieren Sie den Schutz auf „nur Programme“. Eine Überprüfung „alle Dateien“ führt besonders beim Projektwechsel und beim Programmende zu Verzögerungen.
  • Windows 7: Start ‐> Systemsteuerung ‐> Internetoptionen ‐> (Reiter Erweitert:) ‐> Einstellungen ‐> Sicherheit ‐> Auf gesperrte Zertifikate von Herausgebern überprüfen ‐>
    deaktivieren ‐> OK
  • Aktuelle Version mit dem aktuellen Hotfix (ServiceRelease) installieren
  • Teilbilder mit großen Koordinaten: Wenn der Performanceverlust nur bei einzelnen Teilbildern / Projekten auftritt, dann kann der Grund dafür das Zusammenspiel folgender
    Ursachen und Einstellungen sein Die einzige Lösung ist, die Daten zum Nullpunkt zu verschieben, um das zeitaufwändige Umrechnen der Daten zu vermeiden.
  • Trace ausschalten Beenden Sie Allplan. Wählen Sie unter Allmenu ‐>Service ‐>Trace‐>Trace ausschalten aus.
  • Displayliste bei ältere Versionen ausschalten, wenn der Teilbildwechsel sehr langsam ist, dann schalten Sie testweise die Displayliste aus über Ansicht ‐Bildschirmdarstellung‐>Displayliste ‐> (wenn die Zeile nicht farblich hinterlegt ist, dann ist die Displayliste ausgeschaltet).
  • Punktsuche‐Anzeige (Intelligenter Cursor) ausschalten Falls besonders bei Teilbildern mit vielen Elementen eine Geschwindigkeitseinbuße zu verzeichnen ist: Bitte wählen Sie zuerst den Befehl Linie an. Wählen Sie nun bei eingeschalteter „Erweitere Punkteingabe“ im Kontextmenü (rechte Maustaste) Optionen Punkteingabe und bei ausgeschalteter „Erweitere Punkteingabe“ in der Symbolleiste Punkt‐Assistent ‐ > Punkte suchen an.
  • Farbschema auf Windows umstellen (mögliche Unterschiede zwischen Allplan und Windwos bi Windows 10)
  • Allmenü: Die Dokumentengröße auf 512MB umstellen (mögliche Auswirkungen beim Laden der Teilbilder da Zuordnung von Speicher zum Dokument)
  • Actionbar umstellen: Immer die zuletzt gewählte Funktion angezeigen.
  • Projektverwaltung: Bei Projekt öffnen, neu.. kein Häkchen bei „Verfügbarkeit von Online-Projekten“
  • Über Objektpalette Teilbilder wechseln und im Hintergrund offen lassen:

 

Weiter im Detail:

1. Mindest-Hardwarevoraussetzungen:
Information dazu findest Du in der Hilfedatei Install.hlp, die auf der Installations-CD im Ordner <CD-Rom>:HelpFiles Deutsch vorliegt. Suche hier nach Hardwarevoraussetzungen.

2. Aktuelle Version mit dem aktuellen ServiceRelease installieren:
Installiere die aktuelle Version und das aktuelle ServiceRelease. Das aktuelle Service-Release kannst Du Dir aus dem Internet herunterladen. Es ist in Allplan möglich zu überprüfen, ob ein Service Releases zur aktuell installierten Programmversion verfügbar ist: In Allplan: Hilfe -> im Web -> Service-Releases. Dieser Aufruf führt direkt in den Download-Bereich mit einen gegebenenfalls verfügbaren Service Release.

3. Virenscanner:
Überprüfe, ob auf dem Rechner ein Virenschutzprogramm im Hintergrund läuft. Falls ja, reduziere den Schutz auf „nur Programme“. Eine Überprüfung „alle Dateien“ führt besonders beim Projektwechsel und beim Programmende zu Verzögerungen.

4. Animationsfenster:
Überprüfe, ob im Hintergrund oder in der Fensteraufteilung ein Animationsfenster geöffnet ist (Fenster -> 1 Fenster anwählen). Bei Performanceproblemen im Animationsfenster kontrollieren, ob unter Ändern -> Visualisierung -> Animation -> Oberflächeneinstellungen möglicherweise große Texturen (größer 500 x 500 Pixel) vorhanden sind. Diese Texturen können den Speicher der Grafikkarte belasten. Die Texturen kannst Du ermitteln, wenn Du im Fenster „Oberfläche -> Umdefinierte Oberflächen auflisten“ auswählst. Texturen werden durch ein Symbol rechts neben der Farbe dargestellt. Änderungen werden vorgenommen, indem man die betroffene Farbe auswählt und dann auf Ändern… klickt. Teste folgendes:
Sicher Deine Oberflächendefinition als *.sur-Datei (im Fenster Oberfläche das Diskettensymbol links unten) und löse danach die entsprechenden Texturen bzw. führe ein komplettes Reset auf die Oberflächenzuordnung durch (durch Anklicken des blauen Pfeiles rechts unten in der Maske).

5. Maustreiber:
Überprüfe, ob Du einen Maustreiber von Logitech mit der Version 9.75 oder höher einsetzt. Wenn ja, dann geh wie folgt vor: Installiere den aktuellen Treiber (mindestens Version 9.78), der auf der Homepage von Logitech unter http://www.logitech.de im Bereich Download zur Verfügung gestellt wird. Die Logitech-Treiber bieten eine neue Funktionalität, die eine Beschleunigung für bestimmte Spiele sicherstellen soll. Weitere Informationen dazu findest Du auf der Homepage von Logitech. Deaktiviere die neue Funktionalität über: Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Maus -> Register Bewegung -> Beschleunigung in Spielen deaktivieren (Haken setzen).

6. Teilbilder mit großen Koordinaten:
Wenn der Performanceverlust nur bei einzelnen Teilbildern / Projekten auftritt, dann kann der Grund dafür das Zusammenspiel folgender Ursachen und Einstellungen sein.

a. Große Koordinaten
Mess die Koordinaten eines beliebigen Punktes in einem betroffenen Teilbild. Ist eine der Koordinaten größer als 5000 m?

b. Einstellung zu Große Koordinaten
Ist folgende Einstellung aktiv? Extras -> Optionen -> Optionen allgemein -> Sonstiges -> Arbeiten mit großen Koordinaten optimieren

c. Teilbildgröße
Handelt es sich um ein großes Teilbild (viele Elemente) oder einen großen Teilbild-Stapel? Wenn diese drei Bedingungen zutreffen, dann kann dies den Teilbildwechsel spürbar verlangsamen. Ursache dafür ist, dass die Einstellung unter Punkt 2 bewirkt, dass beim Laden und Speichern des Teilbildes die Daten immer zuerst auf niedrige Koordinaten umgerechnet werden müssen. Bei großen Datenmengen führt dies zu einem spürbaren Performanceverlust.

Lösung:
Die einzige Lösung ist, die Daten zum Nullpunkt zu verschieben, um das zeitaufwändige Umrechnen der Daten zu vermeiden. Falls die hohen Koordinaten wichtig sind (z.B. weil Sie diese wieder an Fachplaner übergeben können müssen), dann kann man gegebenenfalls mit einem Projekt-Offset arbeiten, d.h. zunächst die Daten zum Nullpunkt verschieben und dann einen Offset einstellen, um wieder die korrekten Koordinatenwerte angezeigt zu bekommen.

7. Trace ausschalten:

  • Beende Allplan.
  • Wähle unter Allmenu -> Service -> Trace -> Trace ausschalten aus.
  • Wenn kein Unterschied, dann überprüfe auch folgende Einstellung:
  • Allplan beenden.
  • Allmenu -> Service -> Hotline-Tools -> alltrace
  • Hier muss unbedingt „Alltrace: Erweiterte Meldungen einschalten“ stehen. Wenn dieser Eintrag angezeigt wird, dann klicke auf Abbrechen.

Nur wenn „Alltrace: Erweiterte Meldungen ausschalten“ angezeigt wird, dann wähle das Hotline-Tool an und klicken auf OK.

8. Displayliste ausschalten:
Wähle in Allplan unter Ansicht -> Bildschirmdarstellung -> Display-Liste ->(deaktivieren).

9. Punktsuche-Anzeige (Intelligenter Cursor ) ausschalten:
Falls besonders bei Teilbildern mit vielen Elementen eine Geschwindigkeitseinbuße zu verzeichnen ist:

  • Bitte wähle zuerst den Befehl Linie an.
  • Wähle nun bei eingeschalteter „Erweitere Punkteingabe“ im Kontextmenü (rechte Maustaste) Optionen Punkteingabe und bei ausgeschalteter „Erweitere Punkteingabe“ in der Symbolleiste Punkt-Assistent -> Punkte suchen an.
  • Entferne im Register Suche, Anzeige den Haken bei Anzeige der Punktfangsymbole

10. Anderen Standarddrucker wählen:
Definiere testweise einen anderen Drucker als Standarddrucker: Start -> Drucker und Faxgeräte bzw. Start -> Einstellungen -> Drucker. Rechte Maustaste auf einen anderen Drucker Als Standard definieren.

11. Hardlock erden:
Beende Windows und schalte den Rechner aus. Ziehe den Hardlock ab und erden denselben (berühre dazu die metallischen Pins auf beiden Seiten des Hardlocks mit einer Hand und die geerdete Heizung oder die Wasserleitung mit der anderen Hand). Stecke danach den Hardlock wieder an und starten das Programm erneut.

Hinweis:
Falls Du den Serverrechner herunterfährst, müssen vorher alle Workstations Anwendungen beenden, die auf den Server zugreifen. Falls die beschriebenen Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, lass uns bitte folgende Angaben zukommen: Schickeein Hotinfo Start -> (Alle) Programme -> Nemetschek -> Allplan 2008 (bzw. 2006/2005) -> Hotinfo 2008 (bzw. 2006/2005) an Teamline CAD -Technik mit der Frage

  1. Allgemeine Anfrage und mit folgenden Angaben: Wo genau ist das Programm langsam (Start, Befehls-Aufruf, Teilbildwechsel, Maskenaufruf, innerhalb eines Befehls etc.)? Bitte beschreib es möglichst genau.
  2. Gib bitte die Zeit an, d.h. wie lange dauert der Start, Befehlsaufruf, Teilbildwechsel etc…?
  3. Tritt diese Erscheinung an allen Arbeitsplätzen im Netz auf? Falls im Büro ein baugleicher Rechner ohne Performanceprobleme vorhanden ist, senden uns bitte auch von diesem ein Hotinfo.