Schlagwort-Archive: Ordner

Workgroup Manager: Installationsanleitung

Wie wird der Allplan Workgroup Manager richtig installiert?

Die Installationsanleitung ist als Dokumentation auf der Allplan unter Handbuch.pdf hinterlegt. Eine ausführliche Installationsanweisung ist unter programsAllplanHelpfilesDeutschInstall.chm zu finden. Diese wird auch während der Installation angeboten!

Benutzernamen für Workgroup

Wenn bei der Installation eines zweiten oder mehrerer WGM Rechner die Meldung Name existiert bereits erscheint, wird ein bereits vorhandener Allplan-Benutzername verwendet! Das was Ihr im Allmenu unter Benutzername ablesen könnt, ist der Windows Benutzername,  nicht der  Allplan-Benutzer. Im Allmenü unter Workgroup Benutzerverwaltung legt Ihr deshalb vorab einen zweiten Benutzer mit einem anderen Namen an!

Im Fall, eine Workgrouplizenz wurde bestellt und wird installiert, gilt ab Allplan 2022:

Nach der Installation von Allplan / Allmenü / Service / Allplan Diagnostics aufrufen. Unter Einstellungen den NethPath – also den Serverpfad – angeben und Hacken rein bei Workgroupmanager:

Hinweis:
Allplan fordert wie bei älteren Versionen die Ordnerfreigabe unter Windows siehe weiter unten!

Allplan Diagnostic IT Technik Pfade

Altere Versionen
Anleitung Allplan  Workgroup Manager

  • Bitte verwendet das komplette und aktuellste Allplan Installationspaket (z.B 2019-1). Ihr findet es im Connect Portal unter connect.allplan.com/de.html.
  • Hinweis: Unter Windows Vista kann man einen Workgroup Server und Workgroup Client nicht gleichzeitig installieren:
Allplan 2014 Workgroup Manager und Windows Vista

Unter Windows Vista kann man den Allplan 2014 Workgroup Manager nicht gleichzeitig Workgroup Manager Client nutzen!

  • Installation mit allen Administrator-Rechten und Vollzugriff auf den vorgesehenen Netzwerkpfad aus dem Allplan-Datenserver: Geht dazu bitte im Explorer auf den Datenpfad und erteilt dem eine Freigabe mit folgenden Berechtigungen:
Allplan 2014 Workgroup Manager Rechteverwaltung unter Windows

Allplan 2014 Workgroup Manager Rechteverwaltung unter Windows

Allplan 2014 Workgroup Manager Ordnerfreigabe unter Windows

Allplan 2014 Workgroup Manager Ordnerfreigabe unter Windows

  • Bei der Installation werdet Ihr gefragt ob Ihr eine Neuinstallation machen wollt oder ein Upgrade oder sogar eine Neuinstallation mit Datenübernahme. Bitte beachtet, dass wenn Ihr parallel installiert auch eine doppelte Datenhaltung der Projekte in unterschiedlichen Versionen stattfindet.
Allplan 2014 Workgroup Manager: Upgrade oder Neuinstallation Allplan

Allplan 2014 Workgroup Manager: Upgrade oder Neuinstallation Allplan

  • Nächster Schritt: Installation mit Workgroup Manager anklicken! Im Programmordner (meist c:/ ) wird die Software lokal installiert. Gebt hier euren gewünschten Ordner-Namen ein (z.B. Allplan  2014). Im zentralen Datenablageordner (Daten Workgroup 214) werden die Projekte abgelegt. Deshalb muss diesem Ordner auf jeden Fall Vollzugriff und Freigabe mit Berechtigungen erteilt werden.
Lokale Dateiablage Allplan 2014 Workgroup Manager

Lokale Dateiablage Allplan 2014 Workgroup Manager

  • Hinweis: Die Installation mit Option zur lokalen Dateiablage dient dem neuen Online Workgroup Manager. Weiter wird beim nächsten Schritt eine NET ID erzeugt, die im Datenablageordner PRJ liegt:
Allplan 2014 Workgroup Manager: Archivierte Projekte NETID

Allplan 2014 Workgroup Manager: Archivierte Projekte NETID

  • Sicherheit: Das Allplan Setup zeigt nun, bevor die Installation beginnt, nochmals alle Datenpfade und Einstellungen an die Ihr eingegeben habt:
Allplan 2014 Workgroup Manager: Check Datenpfade Allplan Installation

Allplan 2014 Workgroup Manager: Check der Datenpfade und der Allplan Installation

  • Wichtig: Sicherheitssoftware wie z.B. Virenscanner sollten während der Installation inaktiv sein!
  • Bei der Installation am ersten Allplan Arbeitsplatz solltet Ihr als Administrator gleich die User, sprich Workgroup Manager Benutzer einrichten!
  • Wenn auf allen CAD Arbeitsplätzen USB-Hardlocks verwendet, sollte es mit Lizenzierung kein Probleme geben.

Nachträgliche Installation weiterer Allplan CAD Arbeitsplätze

  • Ermittelt vor der Installation der zusätzlichen Arbeitsplätze die genaue Lage des Zentralen Dateiablageordners an einem bereits installierten Arbeitsplatz. Öffnet dazu nur das Allmenu:(Beispiel: \\ C4DFRANKWILL\ Daten WGM 2014 \ DATEN Workgroup 2014).
Allplan 2014 Workgroup Manager: Check der Allmenü Datenpfade

Allplan 2014 Workgroup Manager: Check der Allmenü Datenpfade

  • Im Allmenu-Fenster wird in der vorletzten Zeile der genaue Pfad des Zentralen Dateiablageordners angezeigt. Gebt diesen Pfad bei der Installation des zusätzlichen Arbeitsplatzes an der Stelle Zentraler Dateiablageordner ein!

Hinweise:

  • Achtet darauf, den neuen Arbeitsplatz in der gleichen Version (z.B. Allplan 2014) zu installieren wie die bereits vorhandenen, ansonst gibt es Probleme. Es ist kein Mischen von Versionen innerhalb einer Workgroup möglich!
  • Stellt sicher, dass Ihr den nachträglichen Arbeitsplatz mit der gleichen Option, also als Netzinstallation mit Workgroup Manager bzw. als Netzinstallation ohne Workgroupmanager, installiert.
  • Installationen mit Workgroup Manager erkennt man an dem Allmenu-Menüpunkt Workgroupmanager, oder gleich im Fenster Workgroupmanager: JA
  • Die vorhandenen Daten (Projekte etc.) im zentralen Dateiablageordner werden durch die nachträgliche Installation nicht verändert oder überschrieben.
  • Nach der Installation überprüfen und Allplan starten. In Allplan Projekt neu /öffnen findet Ihr unter Projektort nun den Rechner/Server auf dem die Daten-Projekte liegen:
Allplan 2014 Workgroup Manager: Installation überprüfen

Allplan 2014 Workgroup Manager: Installation überprüfen

Wichtig: Falls ein Arbeitsplatz gleichzeitig der Allplan-Server ist, dann kann der zentrale Dateiablageordner über den oben beschriebenen Weg nicht ermittelt werden. In diesem Fall wird als zentraler Dateiablageordner ein lokaler Order aufgeführt. Wählt einen anderen Rechner zur Ermittlung des zentralen Dateiablageordners aus. Falls am neuen Arbeitsplatz neue Benutzer angelegt werden, so müssen diese gegebenenfalls in der Workgroupverwaltung neu angelegt werden.

Ich hoffe, mit diesen Informationen konnte ich Euch weiterhelfen. Für weitere Fragen könnt Ihr Euch gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan 2014 wünscht Euch
Frank Will

Windows Defender Allplan langsam durch Virenscanner

Allplan CAD Lösung

Situation:
Allplan ist langsam oder stürzt willkürlich ab durch Scannen der Allplan Pfade, Ordner, Programme! Windows Defender Ausschlüsse von Allplan durch den Scanner.

Überprüfen Sie, ob das Problem durch ein Softwareupdate des Virenscanners Bsp: Windows Defender behoben werden kann. Wenn nicht, dann konfigurieren Sie den Echtzeit-Scanner Ihres Virenscanners so, dass das Programm- und das Daten-Verzeichnis von Allplan nicht mehr vom Echtzeit-Scanner erfasst bzw. überprüft wird. Starten Sie das Allmenu und aus dem Allmenufenster notieren Sie bitte die Pfade für:

  • Programmordner
  • Allgemeine Programmdaten
  • Zentraler Dateiablageordner

Diese Ordner tragen Sie in Ihrem Virenscanner als Ausnahme unter Ausschlüsse ein:

Bitte unbedingt auch bei Servern den Ablage Datenordner für Allplan Projekte ausschliessen!
Hier im Beispiel D:\Allplan Daten.

Wichtig für eine richtige Allplan Installation ist auch die Freigabe des Vollzugriffes auf den Ablage Datenordner für Allplan:

Beachten Sie, dass bei einer Installation mit Server, Virenscanner sowohl auf dem Server als auch auf den Clients im Einsatz sein können. Konfigurieren Sie zusätzlich auch die Einstellung für die Lizenzierung. Definieren Sie die Ausnahme in Ihrem Virenscanner für den Ordner „Codemeter“. Diesen finden Sie unter: C:\Program files (X86)\Codemeter bzw. unter C:\Programme (x86)\Codemeter, unter C:\Program files\Codemeter bzw.C:\Programme\Codemeter sowie unter C:\ProgramData\Codemeter.

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Pfad Bild Planausgabe

Allplan CAD Lösung

Situation:

Beim Planlayout wird der Plan in Allplan 2017 korrekt angezeigt mit importierten Bildern. Jedoch beim Wechsel zu Pläne ausgeben wird anstatt des Bildes der Bildpfad in rot angezeigt:

Planausgabe_Bildpfad

Planausgabe_Bildpfad

Die URL die angezeigt wird, passt nicht zu der, wenn man auf das Pixelbild geht unter Eigenschaften. Da steht der Pfad auf dem STD / Design Ordner. Wenn man dann die bestehenden Bilder einfach NEU zuweist dann verschwindet die rote Markierung und das Bild wird angezeigt!

Planausgabe_Ordner_Bildpfad

Planausgabe_Ordner_Bildpfad

In den Bildeigenschaften steht noch die zuerst erstelle Pfadeingabe. Wird das Projekt kopiert bleibt diese Pfadangabe. Das Bild wird jedoch in Design Ornder des Projektes oder des STD Standard Ordner abgelegt!

Ich hoffe wir konnten euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt ihr euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

 

Allplan Upgrade Installation mit neuem Dateiablageordner

FAQ Allplan 2016

Allplan Upgrade Installation mit neuem Dateiablageordner

Lösung:
Allplan deinstallieren und mit neuem Dateiablageordner neuinstallieren ist der richtige Weg, wenn dann immer noch kein Datenfad auszuwählen ist für die Datenablage abbrechen!

Dann über „regedit“ aus diesem Pfad:

„HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Nemetschek\Allplan\2016.0“ das „2016.0“ löschen

Jetzt müsste die 2016er (oder kleinere Versionen ) neu zu installieren sein und auch dabei den gewünschten neuen Pfad auswählbar sein!

WICHTIG zum Datenpfad / Ordner:

Dieser Ordner liegt unter einem freigegebenen Ordner. Die Ordnerstruktur und die Freigabe (inkl. Freigabenamen)

Freigabe Daten Windows

Freigabe Daten Windows

Installation mit allen Administrator-Rechten und Vollzugriff auf den vorgesehenen Netzwerkpfad aus dem Allplan-Datenserver: Geht dazu bitte im Explorer auf den Datenpfad und erteilt dem eine Freigabe mit folgenden Berechtigungen:

Freigabe Daten Windows

Freigabe Daten Windows

Allplan Rechteverwaltung unter Windows und Allplan Ordnerfreigabe unter Windows.

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Wo befinden sich meine Dateien/Ordner nach einem Upgrade von Allplan 2013?

Wo befinden sich meine Dateien/Ordner nach einem Upgrade von Nemetschek Allplan 2013?

ZwinkerndAntwort:
In Nemetschek Allplan 2013 wurde die Ordnerstruktur an die von Windows 7 vorgegebene Struktur angepasst. So werden z.B. Daten, die zur Laufzeit vom Programm geändert werden (können), nicht mehr im Programmordner installiert. Damit ist es möglich Allplan 2013 in die Standardordner von Windows zu installieren und ohne Administrationsrechte zu betreiben.
Die wichtigsten Änderungen:
-Bei einer Einzelplatzinstallation erhält jeder Allplan Benutzer seinen eigenen Benutzerordner. Bisher wurde für alle Benutzer derselbe Ordner verwendet.
-Der ETC Ordner befindet sich jetzt im Ordner allgemeinen Programmdaten.
-Bei einem Upgrade werden die Inhalte der Ordner ETC und USR an die neue Position verschoben.
 
Bisheriger Ordnername und Pfad                                 Ordnername und Pfad in Allplan 2013
C:Program FilesNemetschekAllplanPrg              C:Program FilesNemetschekAllplanPrg
C:Program FilesNemetschekAllplanEtc               C:ProgramDataNemetschekAllplan2013Etc
C:Program FilesNemetschekAllplanUsrLocal      C:UsersBenutzernameDokumente
 
Viel Spass beim Finden mit Allplan 2013 wünscht Euch
Frank Will

Meldung mit Ressourcen kopieren in Allplan !

Allplan CAD Lösung

Meldung mit Ressourcen kopieren in Allplan 2012 ? Was muss ich bei der Meldung beachten? 

ZwinkerndAntwort:

Mit Ressourcen sind z. B. gemeint Layer, Oberflächen, Attributdefinitionen, Schraffuren, Muster etc.

Zu unterscheiden sind über feste Nummern zugeordnete Ressourcen wie Layer, Schraffuren etc. und freie Ressourcen wie Oberflächen, Pixelflächen u.s.w. Die über Nummern zugeordnete Ressourcen können projekt- oder bürospezifisch verwendet werden (in den Projekteigenschaften einstellbar).

Freie Ressourcen werden immer ins Projekt in den Ordner Design kopiert, können aber als Vorlage im Bürostandard (…Std / Design) abgelegt werden. Wenn diese nicht im Projekt gefunden werden, sucht das Programm im Bürostandard und kopiert die fehlenden Ressourcen von dort. Die oben beschriebenen Grundlagen sind auch die Voraussetzungen für Assistenten ohne Ressourcen.

Die Elemente in den Assistenten haben über Nummern zugeordnete Muster, Layer, Flächenstile etc. Je nachdem wie diese Nummern im verwendeten Projekt- oder Bürostandard belegt sind, werden dann die entsprechenden Muster und Layer angezeigt.

LachendWichtig : Um Assistenten projektübergreifend zu verwenden, müssen diese Ressourcen dann in alle betreffenden Projekte kopiert werden oder man arbeitet grundsätzlich mit dem Bürostandard oder einem Vorlageprojekt. Freie Ressourcen werden einmal in den Bürostandard unter …Std / Design abgelegt und werden so bei Verwendung automatisch in das betreffende Projekt kopiert.

Vorteil:
Die Projekt- bzw. Büroressourcen bleiben konsistent, es werden nicht ständig neue Ressourcen angelegt. Das Verhalten entspricht den Symbol- oder Makrokatalogen.

Nachteil: Alle benutzten Ressourcen müssen im Bürostandard bzw. den Projekten vordefiniert sein. Assistenten mit Ressourcen verhalten sich wie freie NDW Dateien. Sie enthalten alle Ressourcen, sind somit auch entsprechend größer in der Speicherbelegung. Beim Einfügen von Daten aus den Assistenten werden die bestehenden Ressourcen mit den neuen verglichen und bei Abweichung eine neue Ressource angelegt. Als Einschränkung hierbei ist zu sagen, dass Benutzer ohne Administrationsrechte keine neuen Ressourcen (z. B. Layer, Muster etc.) im Bürostandard anlegen dürfen und diese daher nicht mit übernommen werden. Auch bei projektspezifischen Ressourcen ist außerdem nur der Projekteigentümer befugt neue Ressourcen anzulegen.

Vorteil: Der Assistent bringt seine Ressourcen mit, es müssen keine im Büro- oder Projektstandard vordefiniert werden.

Nachteil: Es werden neue Ressourcen angelegt, die nach dem Zufallsprinzip von Projekt zu Projekt auf unterschiedlichen Nummern liegen können. Es ist nicht möglich einen konsistenten Standard zu bewahren.

KüssendHinweis: Eine Beschreibung zum Anlegen eigener Assistenten findet Ihr in der Allplan Hilfe (F1) unter Inhalt -> Einführung und erste Schritte -> Arbeiten mit Assistenten.

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden. Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Wie kann ich allen Allplan CAD Benutzern ermöglichen auf Assistentengruppen, die im Ordner StdAssistent abgelegt sind, zuzugreifen?

ZwinkerndAntwort:
Die Steuerung der in Allplan sichtbaren Assistenten erfolgt über Einträge in der Registrierung im entsprechenden Benutzerprofil. Es ist nun möglich den entsprechenden Schlüssel zu kopieren. Andere Benutzer können den Schlüssel durch einfachen Doppelklick Eurem Profil hinzufügen.  Meldet Euch unter Windows mit dem Account an, mit dem die Assistengruppen erstellt wurden. Achtung! Beim Arbeiten in der Registry, ist mit aller größter Vorsicht zu verfahren! Öffnet wie folgt die Registry:

• Klickt auf das Windows- „Start“
• Wählt „Ausführen“
• Gebt „regedit“ in die Eingabemaske ein und drückt „OK“
Im Registrierungseditor öffnet in der Hierarchie: HKEY_CURRENT_USER -> Software -> Nemetschek ->
Allplan -> 2009.0 -> PalettesSettings-> Markiert den zweiten Schlüssel {E2A77…}
• Mit der rechten Maus wählt Exportieren
• Speichert den Schlüssel an einer gewünschten Stelle mit beliebigem Namen ab ( z.B. Assistentengruppen.reg)
• Versendet die Datei an Eure Kollegen

So wird der Schlüssel eingelesen:
Zur Sicherheit sollte der Benutzer seine aktuelle Registrierung über Allmenu -> Service -> Hotlinetools ->
Savereg sichern
• Mittels Doppelklick auf die Datei kann der Schlüssel nun importiert werden
Damit stehen die Assistenten auch diesem Benutzer zur Verfügung.

Wie lege ich im Allplan einen eigenen Ordner im Standard für Symbole an?

ZwinkerndAntwort:

Ihr könnt in den Standard Symbol-Ordnern unter …Std/Sym ein eigenen Symbol-Ordner eingefügen. Die Pfadangaben zu den Standard Symbol-Ordnern sind nicht erweiterbar. Aber es gibt hier sogenannte Reserve-Ordner.

Ihr  könnt im …/Std/Sym Verzeichnis Ordner anlegen, die mit nem01 bis nem50 bezeichnet werden. Diese erscheinen dann im Katalog in Allplan unter „Reserve 1″ bis „Reserve 50“:

und liegen dann im Bürostandard Ordner /std auf dem Server!
Wichtig:
Sollte es nicht funktionieren, liegt keine Symboldatei drin.  Leer wird der Katalog nicht angezeigt. Deshalb die Inhaltsangabe : ZSY00.000 und die dazugehörigen Symbole zys001.000 – …. rein kopieren: