Schlagwort-Archive: Neues

Neues Release Allplan 2020-1

Allplan CAD Lösung

Ab sofort steht Ihnen Allplan 2020-1 für Architekten über die Auto Update-Funktion in Allplan oder auf Allplan Connect zum Download zur Verfügung. Diese Version zeichnet sich vor allem durch eine verbesserte Stabilität sowie durch optimierte Performance aus. Außerdem gibt es diverse Detailverbesserungen, unter anderem beim Visual Scripting, dem Arbeiten mit Ansichten und Schnitten sowie beim Import von Daten in UTM-Koordinaten.

Allplan Software

 

ALLPLAN 2020 – Neues Release Live & BIM Prozesse

Neues ALLPLAN 2020, Frank Will & BIM Prozesse, Tobias Döring , Architektenkammer Stuttgart


VERANSTALTUNG AUSGEBUCHT max. 100 Teilnehmer.


AKBW: Registriernummer: 2019-106351-0046, Fort- und Weiterbildungsveranstaltung mit Leistungsumfang : 4 Unterrichtsstunden für Mitglieder und AIP

Agenda LIVE Präsentation in der Architektenkammer BW
(Saal Egon Eiermann) Danneckerstraße 54, 70182 Stuttgart:

  • 14.15 Uhr – Einlass
  • 14.30 Uhr – START Begrüssung durch Frank Will, Stuttgart
  • 14.45 Uhr – Neues in ALLPLAN 2020
  • Neu: Treppenlichtraum, Dachflächen, freie Ebenen Bezugsflächen & Stahlbau



Mit dem neuen Dach-Modellierer kreieren Sie konturbasierte Dachflächen mit Hilfe einer modernen Benutzeroberfläche auf Basis von Eigenschaftenpaletten. Nachträgliche Änderungen können problemlos vorgenommen werden. Durch die Verknüpfung des Dachmodells mit dem Ebenen- und Flächenmanager verbessert sich die Interaktion zwischen dem Dach und anderen Teilen des Gebäudemodells. Auch Dächer mit negativen Dachneigungen werden jetzt unterstützt.


Der eingeführte Treppen-Modellierer wurde weiter verbessert, um die Bedienung zu vereinfachen und die Produktivität zu erhöhen. So gibt es jetzt z.B. neue Abstandsprofile, mit denen Höhen und Breiten visuell überprüft werden können. Letzteres ist vor allem bei der Arbeit mit komplexen Geometrien von Vorteil. Die Bedienung erfolgt über eine moderne Benutzeroberfläche auf Basis von Eigenschaftenpaletten und Griffen


Neues Modul: Stahlbau im digitalen Prozess und Bauteil Stützen neue Konturen

Für das Modellieren von einfachen Stahlkonstruktionen ohne Anschlüsse (LOD 300) benötigen Sie keine separate Stahllösung mehr. Stützen und Träger lassen sich über eine moderne Benutzeroberfläche auf Basis von Eigenschaftenpaletten und -griffen erstellen und modifizieren.


Neue Programmiersprache  Visual Scripting


Visual Scripting eignet sich ideal zum parametrischen Modellieren von komplexen Formen, für die Erstellung von häufig genutzten kundenspezifischen Objekten sowie für das Automatisieren von Arbeitsabläufen. Anstatt eine Programmiersprache lernen zu müssen, ordnen Sie einfach Knoten, so genannte Nodes, visuell an und verknüpfen Sie miteinander. Im Vergleich zum Technical Preview wurde in Allplan 2020 die Benutzeroberfläche verbessert, zusätzliche Nodes eingeführt und weitere bearbeitete Beispiele hinzugefügt.


15.45 Uhr – 16.15 Uhr Pause – mit Vitual Reality – Testen Sie Allplan One Klick live:
Mit AX3000 VR ist es mit der ONE-KLICK Methode einfach möglich, sich ohne Aufwand aus einem 3D Gebäudeentwurf,in die Realität zu beamen. Ein interaktives 3D Modell, durch das Sie sich immer wieder beliebig frei bewegen können.


16.15 Uhr BIM Praxisbericht mit hammeskrause architekten, tobias döring, stuttgart

 

Nemetschek @ buildingSMART – offene Standards weiterentwickeln. Erfahren Sie aus erster Hand – aus der buildingsmart Regionalgruppe Stuttgart – wie in einem BIM Projekt mittels BCF und IFC gearbeitet wird. Praxis zum Anfassen


16.45 Uhr
Neues Attributsmapping für den IFC Datenaustausch


Neue Ansichten und Schnitte mit assoziativer Bemassung


Mit Allplan 2020 halten Sie Ihre Bemaßung immer aktuell. Denn lineare und gekrümmte Maßlinien bleiben mit den Objekten verbunden. Bei einer Änderung passt sich die Bemaßung daher automatisch an. Bei den Ansichten und Schnitten wurden zahlreiche Detailverbesserungen vorgenommen. Zum Beispiel können jetzt die Eigenschaften von mehreren Ansichten oder Schnitten gleichzeitig angepasst werden. Dies dient der Optimierung von Arbeitsabläufen.


 

Neue viele Funktionen und Add-On’s

Mit der Funktion „Kopieren entlang eines beliebigen Pfades“ können Sie Objekte schnell und einfach entlang eines Pfades kopieren und platzieren. Dabei gibt es verschiedene Optionen, mit denen Sie Abstand oder Anzahl der Objekte definieren sowie die Rotation der einzelnen Elemente steuern können.

  • 17.30 Uhr – END

WIR FREUEN UNS AUF SIE in der Architektenkammer Stuttgart , Danneckerstraße 54, 70182 Stuttgart

Neues in Version ALLPLAN 2019

FAQ Allplan 2016

ALLPLAN ARCHITECTURE Cubed 2019

Ab jetzt verfügbar: Allplan 2019

Allplan Architecture
Raise your level

Allplan Architecture ist die leistungsstarke BIM-Lösung für Architekten und bietet absolute kreative Freiheit und Projektkontrolle. Die Software, speziell zugeschnitten auf die Werkplanung, ermöglicht eine unübertroffene Informationsqualität.

Download Datenbätter 2019:

Neue Funktionen:

Actionbar: Ausweitung der benutzerdefinierten Rollen in der Actionbar

Mit der neuen Actionbar in Allplan Architecture  finden Sie im Handumdrehen genau die Werkzeuge, die Sie für Ihre jeweilige Aufgabe benötigen. Denn die Menüleiste ist nach verschiedenen Rollen und Aufgaben gegliedert, so dass Ihnen Funktionsgruppen z.B. für Modellierung, Entwurf oder Visualisierung zur Verfügung stehen. Wie in einem gut sortierten Werkzeugkasten finden Sie in der jeweiligen Gruppe alle passenden Allplan-Funktionen und können sofort loslegen. Mit Allplan Architecture 2019 können Sie nun die Standard-Einstellungen in der Actionbar individuell anpassen, Funktionen hinzufügen, löschen oder umstrukturieren. Die neue Version unterstützt auch mehrere benutzerdefinierte Rollen und die Konfiguration wird deutlich flexibler. Rollen können sowohl einzeln als auch alle gemeinsam im- und exportiert werden, sowohl am selben Computer als auch auf weiteren Geräten. Funktionen aus den Allplan Plug-ins werden jetzt in der Actionbar angezeigt und lassen sich frei platzieren:

Intuitives Geschoss- und Ebenen-Management

In Allplan Architecture 2019 wurde das Geschoss- und Ebenen-Management komplett überarbeitet und um die Ebenenmanager-Palette erweitert. Die Palette erleichtert das Anlegen und Modifizieren von Geschossen und Ebenen, eine Vorschau-Funktion ermöglicht ein direktes visuelles Feedback. Bauteile wie Wände, Decken oder Stützen können Sie jeder beliebigen Polygonal- oder Freiformfläche zuweisen. Umfangreiche Direktmodifikationen ermöglichen Ihnen außerdem effiziente Arbeitsabläufe unter praxisnahen Bedingungen. Um den Arbeitsaufwand weiter zu reduzieren, können Änderungen an den Ebenen automatisch auf die Projektstruktur übertragen werden.

Komfortables Attribut-Management

Mit der Eigenschaftenpalette in Allplan Architecture 2019 werden Einstellungen wie Format, Visualisierung und Attribute für Bauteile wie Wände, Decken, Fundamente, Dächer und Räume gemanagt. Zusätzliche Einstellungen können mit den detaillierten Objekt- und Eigenschaften-Dialogen vorgenommen werden, die direkt über die Palette zugänglich sind. Mit nur einem Klick erhalten Sie einen besseren Überblick. Anpassungen können schneller vorgenommen werden, da es nicht mehr nötig ist, über das Kontextmenü zu gehen. Zudem lassen sich jetzt auch mehrere Objekte auf einmal modifizieren.

Treppen zeitsparend modellieren

Mit dem neuen Treppen-Modellierer geht das Modellieren von Treppen besonders schnell von der Hand. Mithilfe einer eigenen Palette lassen sich Treppenelemente wie Trittstufen, Unterbau oder Wangen sowie die Eigenschaften einfach definieren. Die Anschlüsse z.B. an Geschossdecken erstellen Sie auf dieselbe Weise. Achsen, Abschnitte, Stufen oder Abstände können Sie auch bequem über Griffe modifizieren. Damit wird ein zeitsparendes und gleichzeitig präzises Erstellen und Modifizieren von Treppen ermöglicht.

Verbesserte Teamarbeit für Architekten und Ingenieure

Allplan Architecture 2019 bietet zum ersten Mal neue Ansichten und Schnitte für die Bewehrungsplanung. Daraus ergeben sich für Sie viele Vorteile: So ist es nicht länger notwendig während der Bewehrungsplanung Zugriff auf das gesamte Gebäudemodell zu haben. Dies ermöglicht eine rollenspezifische Rechtevergabe und erleichtert die Zusammenarbeit von Architekten und Ingenieuren am selben Projekt. Vor allem bei großen Datenmengen verbessert sich die Performance deutlich.

Mehr Übersicht durch verbesserte Objekt-Palette

Die Objekt-Palette in Allplan Architecture 2019 erlaubt Ihnen, eine große Anzahl an Objekten effizient zu überprüfen. So können Sie jetzt Objekte anhand ihrer Eigenschaften sortieren. Objekte, bei denen Eigenschaften fehlen, veraltet oder falsch zugeordnet sind, lassen sich leichter identifizieren und korrigieren, was zur erhöhten Qualität des Bauwerksmodells beiträgt. Außerdem sind Objekte nun per Drag&Drop von einem Geschoss auf ein anderes verschiebbar.

Neue Raster

Mit Allplan Architecture 2019 werden neue Raster mit zusätzlichen Funktionen eingeführt. Die Benutzeroberfläche basiert auf Paletten, so dass Sie alle Eigenschaften intuitiv definieren und anpassen können. Änderungen werden im Modell sofort erkennbar. Die Raster lassen sich mithilfe von Griffen erstellen und modifizieren.

Vielfältige Erweiterungen bei den PythonParts

In Allplan Architecture 2019 wurden die bestehenden PythonParts für Träger, Stützen und Treppen optimiert. So verfügen z.B. die Treppen jetzt über zusätzliche Griffe. Außerdem können Sie erkennen, ob die Grenzwerte für Schrittmaß-, Komfort- und Sicherheitsregeln eingehalten werden.

Große Auswahl an Stahlprofilen

Um die Arbeitsabläufe beim Umgang mit Stahlträgern zu vereinfachen, können Sie in Allplan Architecture 2019 mit wenigen Klicks auf die international gültigen Nemetschek-Kataloge für Stahlprofile in Allplan Bimplus zugreifen. Die Stahlprofile stehen Ihnen inklusive Geometrie und Attributen in Allplan zur Verfügung. Da diese Kataloge auch in anderen Lösungen von Nemetschek wie Frilo Statik oder Scia Engineer verwendet werden, wird so ein reibungsloser Datentransfer zwischen diesen Produkten möglich.

Neuerungen bei der IFC4-Schnittstelle

IFC ist die Standard-Schnittstelle für openBIM-Projekte. Die neueste Version IFC4 stellt eine weitere Verbesserung dar, die Ihnen bei BIM-Projekten z.B. den Export von „BaseQuantities“ (grundlegende Geometrieinformationen) ermöglicht. Darüber hinaus wurde die Benutzeroberfläche vereinfacht und neue Optionen integriert, unter anderem, um mehrschichtige Wände und Dächer in einzelne Elemente aufzutrennen.

Erweiterungen für internationale Projektarbeit

Um das Arbeiten an internationalen Projekten weiter zu unterstützen, können Sie in Allplan Architecture 2019 vielfältige Ländereinstellungen entweder gleich beim Setup mit installieren oder später hinzufügen. Außerdem lassen sich die Ländereinstellungen für jedes Projekt separat auswählen. So wird der Umgang mit unterschiedlichen Ländervorgaben für Sie wesentlich einfacher.

TIP: Benötigen Sie weitere Informationen oder sind Sie an einem persönlichen Gespräch interessiert? Dann rufen Sie uns an unter (0711) 90099-0. Aktuelle Termine zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie im Internet unter www.allplan.net

Neues in ALLPLAN ARCHITECTURE 2018

FAQ Allplan 2016

ALLPLAN ARCHITECTURE 2018

Allplan Architecture 2018 ist ein universelles BIM-Werkzeug für den Hochbau. Aufgrund seiner direkten Anbindung an die cloudbasierte BIM-Plattform Allplan Bimplus wird Allplan Architecture 2018 zur durchgängigen BIM-Lösung (bis BIM-Level 3). Nach wie vor können Sie entweder komplett in 3D oder auch kombiniert in 2D- und 3D arbeiten, was vor allem in der Ausführungsplanung Vorteile bietet. Die Stärke von Allplan Architecture liegt in der Zuverlässigkeit und Präzision über alle Planungsphasen hinweg, insbesondere im Bereich Mengenermittlung. Eine große Auswahl an Schnittstellen inklusive IFC-Im- und Export sorgen für einen sicheren Datenaustausch mit Planungspartnern.

Download Datenbätter 2018:

Immer die passenden Werkzeuge parat

Mit der neuen Actionbar in Allplan Architecture 2018 finden Sie im Handumdrehen genau die Werkzeuge, die Sie für Ihre jeweilige Aufgabe benötigen. Denn die Menüleiste ist nach verschiedenen Rollen und Aufgaben gegliedert, so dass Ihnen Funktionsgruppen z.B. für Modellierung, Entwurf oder Visualisierung zur Verfügung stehen. Wie in einem gut sortierten Werkzeugkasten finden Sie in der jeweiligen Gruppe alle passenden Allplan-Funktionen und können sofort loslegen.

Actionbar_Architecture_2018

Actionbar_Architecture_2018

Für jeden Bildschirm die richtige Darstellung

Mit welchem Endgerät und mit welchem Monitorformat Sie auch arbeiten, Allplan Architecture 2018 passt seine Benutzeroberfläche selbständig der Bildschirmgröße und -auflösung an. Die automatische Skalierung verschafft Ihnen mehr Flexibilität bei der Wahl ihres Arbeitsgeräts und sorgt für eine gleichbleibend komfortable Bedienung des Programms.

4k_Monitore_2018

4k_Monitore_2018

Erweiterter Datenexport von BIM-Daten mit IFC4

Mit Allplan Architecture 2018 können Sie alle Arten von BIM-Modelldaten inklusive Freiform-Geometrien vollständig und verlustfrei an Ihre Planungspartner übergeben. Dadurch verbessern sich Qualität und Präzision Ihres BIM-Modells deutlich. Der Einsatz von IFC4 führt außerdem zu einer besseren Kontrolle über das BIM-Projekt und erleichtert die Entscheidungsprozesse mit allen am Bau Beteiligten.

IFC-Export_2018

IFC-Export_2018

Verbesserungen im Bereich Schnitte und Ansichten

TDie neue Beschriftungsfunktion in Allplan Architecture 2018 sorgt für eine durchgehend korrekte Beschriftung von Schnitten und Ansichten in kürzester Zeit. Da die Beschriftungen mit den Informationen im BIM-Modell verlinkt sind, werden alle Änderungen automatisch in allen mit dem Modell verknüpften Schnitten und Ansichten aktualisiert.

Schnitte_Beschriftung_2018

Schnitte_Beschriftung_2018

Effizientes Informationsmanagement

Mit der Kombination aus Allplan Architecture 2018 und der BIM-Plattform Allplan Bimplus bekommen Sie den Austausch von Tausenden von Informationen in BIM-Projekten sicher in den Griff. Über Allplan Bimplus können Sie Informationen zentral definieren und dann in verschiedenen Systemen und Disziplinen über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes hinweg verwenden. Das macht Sie flexibler im Umgang mit Informationen und verbessert den Datenaustausch über IFC und Allplan Bimplus.

csm_informationmanagement_2018

csm_informationmanagement_2018

Vereinfachte Zusammenarbeit über „Allplan Share“

Mit „Allplan Share“ und Allplan Architecture 2018 profitieren Sie von einer direkteren Zusammenarbeit mit Planungspartnern rund um die Welt an ein und denselben Allplan-Daten. „Allplan Share“ basiert auf der BIM-Plattform Allplan Bimplus und bietet Ihnen zusätzliche Funktionen wie „Model Viewer“, „Task Board“ oder Revisionskontrolle. Mit „Allplan Share“ reduzieren Sie Ihren administrativen Aufwand und sparen sich Zusatzkosten für Anschaffung und Wartung eines lokalen Servers

allplan share

allplan share

3D-Modellierung ohne Kompromisse

Eine Vielzahl an Optimierungen im Bereich 3D-Modellierung in Allplan Architecture 2018 ermöglichen Ihnen die kompromisslose Umsetzung Ihrer Visionen: sehr einfach, sehr flexibel und mit höchster Präzision. Zu den Neuerungen zählen die Mehrfach-Modifikation der Formateigenschaften für frei geformte 3D-Körper, das Schalen-Werkzeug und „B-Spline“-Kurven für einfacheres und flexibleres Erstellen von geschwungenen Formen.

3d-modeling_ARCH_2018

3d-modeling_ARCH_2018

Visualisierungen jetzt noch realistischer

Diverse Optimierungen im Bereich Visualisierung steigern die Arbeitseffizienz und verbessern die Qualität von Visualisierungen. So ermöglicht der integrierte „CineRender“ von MAXON in Allplan Architecture 2018 auch die Verwendung physikalischer Rendermethoden, um noch realistischere Ergebnisse zu erzielen. Auch die Darstellungsqualität des Animationsfensters wurde wesentlich erhöht.

vis_arch_ao_2018

vis_arch_ao_2018

TIP: Benötigen Sie weitere Informationen oder sind Sie an einem persönlichen Gespräch interessiert? Dann rufen Sie uns an unter (0711) 90099-0. Aktuelle Termine zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie im Internet unter www.allplan.net

Release Allplan 2017-1 – Die wichtigsten Neuerungen

Allplan CAD Lösung

Welches sind die wichtigsten Neuerungen im Release Allplan 2017-1?

Seit der Fertigstellung von Allplan 2017-0 konnten wir gut 300 Detailverbesserungen für Sie verwirklichen, vor allem in den Bereichen Basis, 3D Modellieren, Architektur und Ingenieurbau. Dabei wurde der Focus vor allem auf die Stabilisierung des Programms gelegt. Neben der Stabilisierung wurden nur solche Neuerungen in Allplan 2017-1 integriert, die das Arbeiten mit den neu in V2017-0 entwickelten Funktionalitäten ergänzen und abrunden. Im Folgenden finden Sie exemplarisch einige der Neuerungen in Allplan 2017-1. Details finden Sie in der Übersicht der einzelnen Versionshinweise seit Allplan 2017-0 im Internet. Eine genaue Beschreibung der Neuerungen & Detailverbesserungen von Allplan 2017-0 finden Sie hier.

Sie als Anwender haben einen wichtigen Teil zur Stabilisierung und Weiterentwicklung von Allplan beigetragen, vor allem wenn Sie Quality Reports absenden oder Ihre Wünsche und Anregungen im Forum oder per Mail an den Support ansprechen.

Setup und Lizenzierung

Nun wird die neueste Version der WIBU Lizenzierungssoftware verwendet; außerdem konnten wir sowohl die Installation allgemein als auch die Installation mit der Option ‚Neuinstallation mit Datenkopie‘ beschleunigen; gerade letztere ist für das Weiterarbeiten mit den bestehenden Daten im Büro besonders wichtig. Die Datenwandlung von Bestandsdaten wurde verbessert.

Zusammenarbeit

Im Bereich der Zusammenarbeit in einem Büro an verschiedenen Standorten mit Workgroup Online wurden Verbesserungen erzielt; der Austausch komprimierter Daten optimiert die Zusammenarbeit und macht sie sicherer. Zudem wurde das Öffnen der Teilbildanwahl über ‚Projektbezogen öffnen‘ beschleunigt. Man kann nun schneller in Allplan arbeiten, auch wenn ein Projekt gleichzeitig lokal und online geöffnet ist, oder wenn mehrere Anwender mit dem gleichen Server verbunden sind.

Im Bereich der Zusammenarbeit mit Planungspartnern wurden Verbesserungen erzielt, vor allem bei der Integration der bimplus Plattform in Allplan als ‚Task Board‘ sowie bei den Schnittstellen.

Das IFC4 Format wird laufend erweitert: So können Sie nun die Koordinaten- und Längenparameter ‚Einheit‘, ‚Skalierungsfaktor‘ und ‚zusätzliche Verschiebung‘ festlegen. Außerdem werden nun 2D- und Ausbauelemente sowie IFCProxy übertragen.

Die Konfigurationsdateien für AutoCAD und MicroStation aus Allplan 2015 können auch in Allplan 2017 verwendet werden. Der Export des Modells nach Google Earth (KMZ Format) erfolgt nun mit korrekter Neigung.

Bibliotheken

Die Verbesserungen in den Bibliotheken basieren vor allem auf Ihren Wünschen. Unter anderem werden nun die Flansche der  U-, I- und T-Profile der Bibliothek ‚2D Querschnitte eckig idealisiert‘ nun mit der korrekten Neigung dargestellt. Die SmartParts ‚Schiebetor‘ sowie dreiflügelige Fenster-SmartParts mit Stulp wurden verbessert.

Assoziative Ansichten und Schnitte

Die neuen Assoziativen Ansichten und Schnitte aus den ‚Ableitungen der Bauwerksstruktur‘ richten sich vor allem an Architekten. Auch hier wurde Funktionalität stabilisiert, beschleunigt und abgerundet. So werden nun die neuen Gewandelten Mengenkörper mit Schraffur  im Architekturschnitt  wie die herkömmlichen Architekturelemente dargestellt, nur die Schnittkanten erhalten nun eine dicke Linie. Die Darstellung von Flächenstoß sowie die Linieneigenschaften wurden an das Verhalten der Vorversion angepasst.

Allgemein und Basis

Reihenfolge und Anordnung der Paletten bleiben nun erhalten, wenn Sie ‚Druckvorschau‘ oder ‚Planlayout‘ öffnen bzw. schließen. In der Verdeckt-Berechnung wird die Layereinstellung der Bauteile nun wieder beibehalten.

Modellieren 3D

Im Bereich Modellieren 3D wurden vor allem die Bedienung und die neuen Modellierfunktionen verbessert. Der Punktfang auf den Allgemeinen 3D-Körpern (mit Kreisen und Kurven) wurde verbessert. Die Funktion ‚Rückgängig‘ wurde verbessert, z.B. beim Löschen von Kugel, Zylinder oder Schwerpunkt. Wenn beim Modellieren von Allgemeinen 3D-Körpern oder gewandelten Mengenkörpern überflüssige Kanten entstehen, können Sie diese nun mit Hilfe der Funktion ‚Körper vereinigen‘ mit sich selbst vereinigen und so „normalisieren“. Bei der Funktion ‚Loft‘ können Sie nun auch Kanten von Allgemeinen 3D-Körpern als Profile verwenden. Die Funktionen ‚Kante ausrunden‘ und ‚Kante fasen‘ wurden speziell bei Körpern verbessert, die eine gemeinsame Kante besitzen.

Architektur

Im Bereich Architektur wurden vor allem die neuen Gewandelten Mengenkörper stabilisiert. So gibt es nun Verbesserungen bei der Aktivierungsvorschau und der Aktivierung per Mausklick. Die Eigenschaften eines Gewandelten Mengenkörpers können Sie nun mit der Pipette übernehmen und diese Eigenschaften als Favorit im Format ‚mgkfnfx‘ speichern. Außerdem wird nun auch die Layereinstellung von Türaufschlägen mit ‚Ar-Bauteileigenschaften übertragen‘ berücksichtigt. Verschiedene Reports wurden erweitert; der Export nach Excel des Reports ‚Raumbuch.rdlc‘ wurde verbessert. Bereits mit Allplan 2017 wurde die neue DIN 277-1:2016-01 integriert; in Allplan 2017-1 wurden nun einige kleinere Verbesserungen eingefügt.

Animation

Schatten sowie Glanz und Spiegelung von transparenten Materialien wie Glas oder Wasser werden beim Rendern nun genauer berechnet; dadurch erzielen Sie realistischere Ergebnisse. Außerdem sind Oberflächendateien aus bestimmten Ordnern wieder verfügbar.

Ingenieurbau

Die Verlegung von Längseisen mit ‚Rundstahl extrudieren entlang Pfad‘ wurde verbessert; dabei ist es in manchen Fällen empfehlenswert, einen Spline als Pfad zu verwenden statt Linien und Bögen. Die Feldbewehrung von Eisen mit Haken an Anfang und Ende wurde verbessert, und das Vergeben von Positionsnummern mit ‚Neue Positionsnummer‘ wurde beschleunigt. Weitere Verbesserungen betreffen die Erstellung von ‚FEM – Bewehrungsfarbbildern‘, das Bearbeiten von Verlegetexten mit Zeigern von lfm Verlegungen mit direkter Objektmodifikation, die Übernahme von 3D Polygonzügen als Biegeform von Eisen und die Berechnung der Schenkellänge von Steckbügeln und Haken. Bei Querschnittsreihen können nun wieder Durchmesser mit zwei Nachkommastellen verwendet werden.

Im Ingenieurbau stehen nun in der Funktion ‚Muffe, Gewinde, Anschlussstab‘ beim Hersteller Annahütte zusätzlich die Schraubmuffen und aufgeschraubten Verankerungselemente vom Typ SAS 670 zur Auswahl. Ferner wurden die für die Schweiz zugelassenen BARON(R)-C Schraubverbindungen der ANCOTECH AG ergänzt.

Viele der oben genannten Änderungen in Allplan 2017-1 werden seit den letzten Hotfixes 2017-0-4 und 2017-0-5 bereits bei vielen Anwendern in der täglichen Arbeit genutzt. Einem Umstieg auf Allplan 2017-1 steht also nichts im Weg.

Was ist in Allplan 2014 neu?

Allplan 2014

Allplan 2014 ist jetzt da ! Die wichtigsten Neuerungen:

Die BIM-Lösung Allplan 2014 ist exakt auf die heutigen und künftigen Anforderungen in der Architektur und in der Baubranche zugeschnitten. Allplan 2014 Architektur bietet mit seinem leistungsfähigen bauteilorientierten 3D-Modell die perfekte Grundlage für Building Information Modeling: Die offene Plattform unterstützt eine ganzheitliche und optimierte Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden im Sinne aller Beteiligten. Planungsfehler werden vermieden und Kosten in der Umsetzung gespart. So können Sie sich stärker auf kreative Entwürfe konzentrieren statt auf sich ständig wiederholende, fehleranfällige Prozesse. Mit neuen Features wie der Workgroup Funktionalität für eine standortübergreifende Zusammenarbeit, flexiblen und komfortablen Fenstern und Türen oder den vollständig überarbeiteten Griffen zur Direktmodifikation von Elementen für ein intuitiveres Arbeiten verfolgen wir vor allem ein Ziel: eine Allplan Version zu erschaffen, die Sie begeistert! Ihre Vorteile auf einen Blick:

Allplan Workgroup Online 2014
Allplan Workgroup Online 2014

Standortübergreifender Online-Zugriff auf zentrale Projektdaten mit der erweiterten Workgroup-Funktionalität. Internetbasierte Zusammenarbeit ohne Informationsverluste. Mit Allplan 2014 und der erweiterten Workgroup Funktionalität sind Sie in der Lage, standortübergreifend zu arbeiten. Über die Online-Lösung binden Sie z.B. Homeoffice-Arbeitsplätze, freiberuflich tätige Allplan Anwender oder weitere Büros ein, die jederzeit und von jedem Ort aus auf Ihr Allplan Projekt zugreifen und es bearbeiten können. Durch den gemeinsamen Datenzugriff und konsistente Daten werden Fehlerquellen minimiert und die Effizienz in der Zusammenarbeit gesteigert. Ein Datenaustausch entfällt.

Allplan Planexchange 2014
Allplan Planexchange 2014

Effizienter Planversand mit Allplan Exchange jetzt noch intuitiver und übersichtlicherdank rollenbasierter Rechteverwaltung und zahlreichen Auswertungen.Planhistorie und Versionierung in Allplan Exchange. Die neuen Druck- und Export-Funktionen in Allplan Exchange ermöglichen die Ausgabe von projektbezogenen Planversandlisten im PDF oder Excel Format. Die vertikale, bildbasierte Navigation sowie die neue Oberfläche sorgen für eine intuitive Benutzerführung. Mit der Funktion „Planbenachrichtigung online versenden“ in Allplan Exchange können Sie jetzt zu bereits hochgeladenen Plänen eine Emailbenachrichtigung an Projektbeteiligte senden, auch ohne Allplan zu starten. Die Emails werden in der Sprache des Empfängers versendet.

Verbesserter Datenaustausch durch Unterstützung des Formats DWG/DXF 2013 und Exportmöglichkeit des Bauwerkmodells nach Google Earth oder Lumion. Mit Allplan können Sie Ihr BIM-Projekt einfach nach Google Earth exportieren und Ihrem Bauherrn zeigen, wie sich das Bauerwerk in die Umgebung einfügt. Die Collada Exportfunktion in Allplan ermöglicht Ihnen den direkten Austausch mit vielen Visualisierungsprogrammen wie z.B. Lumion. Lumion bietet eine Vielzahl an Effekten für die Aufwertung Ihrer Visualisierung: So können Sie um Ihr Allplan Modell herum auf einfache Weise ein Gelände anlegen oder eine Szene mit bewegtem Wasser lebendiger gestalten.

Freiheit beim Modellieren

Ziel der Optimierungen am 3D-Modellierer ist es, Ihnen ein noch schnelleres und intuitiveres Arbeiten zu ermöglichen. So erkennt die neue Extrusionsfunktion selbständig auch schräg im Raum liegende Flächen. Sie können Konturen einfach versetzen oder neu aufskizzieren und im nächsten Schritt senkrecht extrudieren. Zeitraubende Zwischenschritte wie das Drehen des Fadenkreuzes oder das Erstellen von Hilfskonstruktionen entfallen dadurch. Abwicklungen erzeugen Sie jetzt durch einfaches Anklicken der jeweiligen Flächen. Flexibler, leichter zu bedienen und mit einem wesentlich höheren Detailierungsgrad versehen sind die neuen Fenster und Türen. Wie die bestehenden  Fenster- und Türmakros passen sich auch die neuen Elemente jeder Öffnungsform an. Darüber hinaus stehen Ihnen Zubehör-Objekte wie Fenster- und Türgriffe, Fensterbänke oder Rollladenkästen zur Verfügung. So bauen Sie sich einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Katalog auf. Um eine bessere Übersicht zu gewährleisten, sind diese komplexen Bauteile innerhalb einer Eigenschaftenpalette in verschiedene Register und Gruppen unterteilt. Eine vereinfachte Vorschau zeigt Ihnen, welche Auswirkungen sich bei Veränderungen der Parameter ergeben.

Allplan Extrudieren 2014
Allplan Extrudieren 2014

Schnelleres und intuitiveres Arbeiten mit dem 3D-Modellierer mit Extrudieren. Allplan 2014 bietet Ihnen neue Methoden in der 3D Modellierung – beispielsweise für die Ideenfindung im Bereich Städtebau. Mit der Funktion „Extrudieren“ entwickeln Sie intuitiv und spielerisch 3D-Formen. Dabei lassen sich sowohl ganze Flächen als auch Teile davon in unterschiedlichster Weise verändern, auch bei organischen, Spline-basierten Formen.

Allplan Fenster 2014
Allplan Fenster 2014

Fenster und Türen sind flexibler, leichter zu bedienen und besitzen einen wesentlich höheren Detaillierungsgrad. Flexibler, leichter zu bedienen und mit einem wesentlich höheren Detailierungsgrad versehen sind die neuen Fenster und Türen in Allplan 2014. Wie die bestehenden Fenster- und Türmakros passen sich auch die neuen Elemente jeder Öffnungsform an. Darüber hinaus stehen Ihnen Zubehör-Objekte wie Fenster- und Türgriffe, Fensterbänke oder Rollladenkästen zur Verfügung. Zahlreiche Parameter lassen sich individuell anpassen: etwa die Form des Rollladenkastens, der Öffnungsgrad oder auch der Abstand der Lamellen. Auf diese Weise können Sie Ihre 2D-Darstellung verbessern und verfügen über eine Vielzahl von Effekten für die Visualisierung. Fenster und Türen einfach über Palette oder Griffe modifizierbar und Rahmenbreiten und –tiefen für alle Seiten individuell einstellbar.

Professionelle Texturierung für Visualisierungen

Allplan Texturen 2014
Allplan Texturen 2014

Allplan 2014 bietet Ihnen zusätzliche Möglichkeiten beim Mapping von Texturen auf 3D-Elemente. Wenn Sie einem 3D-Körper eine Textur zuweisen, wird grundsätzlich das zum Element passende Mapping angewandt. Mit Allplan 2014 können Sie nun nachträglich über die  Eigenschaften-Palette die Art des Mappings verändern, z.B. Würfel, Wand, Dach, Gelände, Zylinder, Kugel und UV. Beim UV-Mapping sind komplexe Elemente wie Menschen, Bäume, Fahrzeuge oder Möbel mit nur einer Textur belegt. Sie können auch datensparende Elemente mit grober polygonaler Struktur verwenden. So lassen sich  zum Beispiel aus CINEMA 4D importierte Elemente mit UV Mapping für die Visualisierung in Allplan einsetzen.

Neue Optionen zur Bewehrungsbeschriftung

Allplan Bewehren 2014
Allplan Bewehren 2014

Allplan verfügt jetzt über neue Optionen zur Bewehrungsbeschriftung. So können Sie beispielsweise die Anordnung der Positionsnummer – und bei zweizeiligem Bewehrungstext auch die gewünschte Position des Zeilenumbruchs – individuell festlegen. Damit wird die Erstellung von Bewehrungsplänen mit landestypischer Darstellung zum Kinderspiel.

Direkt modifizieren – effektiv planen

Allplan Direktmodifikation 2014
Allplan Direktmodifikation 2014

Wesentlich zeitsparendere Arbeitsabläufe ergeben sich aus der Überarbeitung der Griffe. Mit wenigen Klicks und Mausbewegungen nehmen Sie Eingaben wie Längenmaße oder Radien direkt am gewählten Objekt vor. Das Aktivieren einer Öffnung z.B. bietet Griffe und Eingabefelder zum Modifizieren der Position und Breite. Die Auswirkungen der Änderungen sind sofort sichtbar und gegebenenfalls schnell zu korrigieren. Darüber hinaus werden ihnen kontextabhängige Funktionen direkt am Cursor angeboten. So können Sie Funktionen wie verschieben, kopieren, rotieren oder auch spiegeln sofort ausführen.

Pläne schnell erstellen und Drucken

Allplan Drucken 2014
Allplan Drucken 2014

Die  Abläufe für Seiteneinrichtung und Drucken wurden unter Berücksichtigung zahlreicher Kundenwünsche optimiert. Papiergröße, Planrahmen, Schriftfeld und Hintergrund haben Sie mit wenigen Klicks eingestellt. Die Vorschau zeigt Ihnen alle Parameter an. Bei späteren Änderungen des Papierformats passen sich Planrahmen, Schriftfeld und Hintergrund automatisch an oder werden neu positioniert. Häufig verwendete Einstellungen speichern Sie als Favoriten, die auch in der Projektabsicherung abgelegt sind. So können sie später nach exakt den gleichen Angaben gedruckt werden.

Neues Allplan Start – Begrüßungsfenster

Allplan Startfenster 2014
Allplan Startfenster 2014

Damit Sie sich vom Start weg voll auf Ihr Projekt konzentrieren können, sind die Bearbeitungsfenster in Allplan 2014 besonders platzsparend dargestellt – die Nutzeroberfläche tritt dezent in den Hintergrund und erleichtert den Einstieg in Allplan mit Videos und Neuerungen auf einen Blick. Liste der zuletzt geöffneten Projekte für bequeme Projektauswahl.

Platzsparende Bearbeitungsfenster

Allplan Fenster Gride Mode 2014
Allplan Fenster Gride Mode 2014

Mit der neuen Version Allplan 2014 können Sie verschiedene Bearbeitungsfenster wie Grundriss, Entwurfskontrolle und Isometrie miteinander verbinden. Ändern Sie die Größe eines Fensters, wird die Größe der anderen Fenster interaktiv angepasst. Neue Fenster fügen sich automatisch in die bestehende Anordnung ein. Als optisches Kennzeichen für verbundene Fenster dienen die Begrenzungslinien. Ein Doppelklick auf den Fenstertitel genügt, um ein bestimmtes Bearbeitungsfenster in den Vordergrund zu holen. Intelligente Steuerung der Fenstergröße vereinfacht Fenstermodifikation

Einfach aus der Bibliothek wählen

Allplan Bibliothek 2014
Allplan Bibliothek 2014

Einen schnellen Überblick über Symbole, Makros, SmartParts und Elementplan-Vorlagen bietet Ihnen die neue Bibliothekspalette. Noch in der Palette erhalten Sie eine Vorschau des ausgewählten Elements. Die neue Suchfunktion hilft Ihnen, ein bestimmtes Element zügiger zu finden

Neue Layerpalette verbessert die Übersicht

Allplan Layerpalette 2014
Allplan Layerpalette 2014

Zur besseren Übersicht und damit die Arbeitsfläche nicht mehr durch Dialogfenster verdeckt wird, lassen sich Layer in Allplan 2014 über die neue Layerpalette einstellen. Alle Änderungen werden sofort sichtbar. Über die Suchfunktion finden Sie den gewünschten Layer schnell und wechseln mit Hilfe von Vorwärts- und Rückwärtssymbolen komfortabel von einem Status zum anderen.

Abwicklung von Körpern

Allplan Abwicklung 2014
Allplan Abwicklung 2014

Mit der Funktion „Abwicklung“ in Allplan 2014 können Sie intuitiv die Bezugsfläche und die abzuwickelnden Flächen auswählen. Selbst komplizierte Körper lassen sich auf diese Weise mit wenigen Klicks übersichtlich darstellen.

Allplan 2014 unterstützt Unicode

Für die Bearbeitung von internationalen Projekten unterstützt Allplan 2014 Unicode. Das bedeutet, dass die Nutzeroberfläche in beliebige Sprachen übersetzt werden kann und jetzt auch Eingaben in Chinesisch, Griechisch, Japanisch oder Russisch verarbeitet werden können

Zusammenarbeit ohne Grenzen

Architekten sollen in einer hoch vernetzten Arbeitswelt erfolgreich Bauprojekte durchführen. Daraus ergibt sich zunehmend die Notwendigkeit zur engen Kooperation aller am Bau Beteiligten. Um komplexe Projekte in einer kurzen Planungszeit durchzuführen, müssen mehrere Mitarbeiter gleichzeitig und zum Teil auch von verschiedenen Orten aus auf ein Projekt zugreifen können. Allplan 2014 eröffnet Ihnen die Möglichkeit einer internetbasierten Zusammenarbeit. Mit der erweiterten Workgroup Funktionalität können mehrere Anwender online auf das gleiche Allplan Projekt zugreifen – so effizient als säßen alle Planungspartner im selben Raum. Zum Beispiel, wenn Ihr Unternehmen über mehrere Standorte verfügt, wenn Sie ein Projekt gemeinsam mit anderen Büros bearbeiten, freie Mitarbeiter nutzen oder im Homeoffice am eigenen Rechner tätig sind. Auch bei Terminen mit Ihrem Bauherrn haben Sie sofort den letzten Stand parat und arbeiten kleine Änderungen direkt ein.

Damit Ihnen der Versand von Planungsunterlagen mit Allplan Exchange noch leichter und zügiger von der Hand geht, wurden zahlreiche Anpassungen vorgenommen. Dazu gehört eine neue rollenbasierte Rechteverwaltung, die die Steuerung des Projektzugriffs verbessert. Den Überblick behalten Sie mit Hilfe einer Historie, Auswertungen sowie Planverteilungs- und Drucklisten, die es zu jedem Dokument gibt. Die Auswahl von freien Dokumenten per Drag & Drop sorgt für eine intuitivere Bedienung. Und um lange Wartezeiten beim Hochladen von größeren Projekten zu vermeiden, läuft der Projektupload nun im Hintergrund und beschleunigt so die bürointernen Arbeitsabläufe. Für einen verbesserten Datenaustausch mit Allplan 2014 sorgen die Unterstützung des Formats DWG/DXF 2013, die Exportmöglichkeit zu Google Earth sowie der Collada-Export, der die Nutzung von Visualisierungsprogrammen wie Lumion 3D gestattet.

Spaß am Arbeiten

Wenn Arbeitsabläufe intuitiv, schnell und sauber aufgesetzt sind, entsteht ein Workflow, der Ihnen leicht von der Hand geht und Freude macht. Das fängt bereits beim Starten der Software an: Hier erwartet Sie ein Begrüßungsfenster, das Einsteigern die ersten Schritte in Form von Videos anschaulich erläutert und Anwendern der Vorgängerversion die Neuerungen übersichtlich präsentiert.

Sie wählen bequem aus einer Liste der zuletzt geöffneten Projekte aus, welches Projekt Sie in welchem Modus bearbeiten möchten. Links zum Kundenportal Allplan Connect, zur Kommunikationsplattform Allplan Exchange, der Allplan Homepage sowie dem Allplan YouTube-Kanal und den Allplan Social Media-Seiten runden das Ganze ab.

Nicht benötigte Funktionen sind ausgeblendet und werden nur nach Bedarf abgerufen. Mit der intelligenten Steuerung der Fenstergröße passen sich bei Modifikation eines Fensters alle anderen automatisch an, aufwendige Einzeländerungen entfallen. Außerdem lassen sich Fensterausschnitte speichern und wieder laden oder Sie ordnen Fenster permanent im Vordergrund an.

Wesentlich zeitsparendere Arbeitsabläufe ergeben sich auch aus der Überarbeitung der Griffe. Mit wenigen Klicks und Mausbewegungen nehmen Sie Eingaben in unmittelbarer Nähe zum gewählten Objekt vor. Die Auswirkungen der Änderungen sind sofort sichtbar und gegebenenfalls schnell zu korrigieren. Zur Abrundung werden Funktionen kontextabhängig eingeblendet. Im Ergebnis erhalten Sie eine Nutzeroberfläche, die weitgehend selbsterklärend ist und spielerisches Lernen unterstützt.

Zur besseren Übersicht und damit die Arbeitsfläche nicht mehr durch Dialogfenster verdeckt wird, lassen sich Layer in Allplan 2014 über die neue Layerpalette einstellen. Auch hier werden alle Änderungen sofort sichtbar. Über die Suchfunktion finden Sie den gewünschten Layer schnell und wechseln mit Hilfe von Vorwärts- und Rückwärtssymbolen komfortabel von einem Status zum anderen.

Einen schnellen Überblick über Symbole, Makros, SmartParts und Elementplan-Vorlagen bietet Ihnen die neue Bibliothekspalette. Noch in der Palette erhalten Sie eine Vorschau des ausgewählten Elements. Die Suchfunktion hilft Ihnen, ein bestimmtes Element zügiger zu finden.

Das Arbeiten im Planmodus geht in Allplan 2014 deutlich einfacher vonstatten. Denn die Abläufe für Seiteneinrichtung und Drucken wurden unter Berücksichtigung zahlreicher Kundenwünsche optimiert. Papiergröße, Planrahmen, Schriftfeld und Hintergrund haben Sie mit wenigen Klicks eingestellt. Die Vorschau zeigt Ihnen alle Parameter an. Bei späteren Änderungen des Papierformats passen sich Planrahmen, Schriftfeld und Hintergrund automatisch an oder werden neu positioniert. Häufig verwendete Einstellungen speichern Sie als Favoriten, die auch in der Projektabsicherung abgelegt sind. So können sie später nach exakt den gleichen Angaben gedruckt werden.

bim+ Plattform

bim+ ist eine offene Plattform, die hilft, schneller und effektiver zu bauen. bim+ bietet eine äußerst einfache Möglichkeit, alle Informationen zu spezifischen Bauprojekten kontextbezogen zu speichern, anderen Personen zugänglich zu machen, zu visualisieren und miteinander verbinden. bim+ ist eine Cloud-basierte Dienstleistung für alle, die als Ingenieure, Techniker, Bauunternehmer, Installateure oder in administrativer Funktion an Bauprojekten beteiligt sind. Alle Daten zu einem bestimmten Bauobjekt, beispielsweise dreidimensionale Gebäudemodelle und zweidimensionale Pläne, werden durch bim+ miteinander verknüpft, so dass Nutzer sie mit Leichtigkeit austauschen, betrachten und mit ihnen interagieren können – auf dem iPad, dem Laptop oder dem PC. bim+ intensiviert und beschleunigt die Zusammenarbeit zwischen Eigentümern, Bauleitern und Baufirmen und stellt sicher, dass alle exakt die gleichen Daten nutzen.

Datenaustausch mit Allplan

Die offene Plattform Allplan unterstützt verschiedene Datenaustauschformate, etwa den Im- und Export der AutoCAD-Formate 2013 sowie von DXF- und DWG-Dateien.

GeoTIFF Export von Pixelbildern

In Allplan können Sie den Fensterinhalt jetzt als Pixelbild im GeoTIFF-Format speichern. Dabei werden die Koordinaten zur Georeferenzierung automatisch aus Allplan übernommen und als Metainformation gespeichert. Eine spürbare Vereinfachung beim lagerichtigen Platzieren von Pixelbildern.