Schlagwort-Archive: mittig

Wandachsen mittig für IFC Datenaustausch

Allplan CAD Lösung

Situation:

Ihr müsst für den Datenaustausch IFC  oder auch für FEM Programme die Wandachsen mittig stellen. Es gibt die Möglichkeit Wandeigenschaften jeweils für eine Wand die Pipette zu nutzen und zu ändern: Eigenschaften übernehmen:

Wandachsen Allplan

Wandachsen Allplan

Oder so übertragen Sie die Eigenschaften von Architekturbauteilen auf andere gleichartige Architekturelemente

  • Diese Funktion kann auf die folgenden Architekturelemente angewendet werden:
    Wand; Aufkantung; Unter-/Überzug; Tür; Fenster; Stütze; Aussparung, Durchbruch in Decke, Platte; Nische, Aussparung, Schlitz, Durchbruch; Fuge; Polygonale Nische, Aussparung, Schlitz, Durchbruch; Sturz; Rollladenkasten; Falz; Wandpfeiler; Decke und Dachhaut.
  1. Klicken Sie auf Ar-Bauteileigenschaften übertragen (ufruf).
  2. Klicken Sie auf das Element, dessen Eigenschaften Sie übernehmen möchten.

    Das jeweilige Dialogfeld der Funktion wird eingeblendet, mit der Sie das Element erzeugt haben. Die Parametereinstellung des angeklickten Elementes ist im Dialogfeld eingetragen.

  3. Stellen Sie die Parameter des Elements ein, und bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK.
  4. Legen Sie fest, wie mit den Attributen der Bauteile verfahren werden soll:
    • Mit der Option Attribute komplett neu werden bei der Übertragung alle am Ziellosest vorhandenen Attribute gelöscht und vollständig durch die neuen Attribute ersetzt, z.B. wenn eine Ziegelwand zu einer Stahlbetonwand werden soll.
    • Mit der Option Attribute anhängen werden bereits vorhandene Attribute mit den neuen Attributwerten überschrieben; noch nicht vorhandene Attribute werden an den bestehenden Attributsatz angehängt (ergänzt), z.B. wenn eine Ziegelwand den Ziegeltyp oder die Festigkeitsklasse einer anderen Ziegelwand übernehmen soll.
  5. Aktivieren Sie die Elemente, für welche die Parameteränderungen gelten sollen.

    Tipp: Der Architektur-Filter ist automatisch für den gewählten Elementtyp eingeschaltet: Wenn Sie einen Bereich aktivieren, werden alle dort vorhandenen Elemente des gewünschten Typs gefunden und aktiviert.

    Hinweis: Wenn Sie möchten, können Sie nun in der Dialog-Symbolleiste Ar-Bauteileigenschaften übertragen noch einmal die Parameter des aktivierten Elements ändern. Dazu stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

  6. Klicken Sie auf Anwenden, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeichenfläche, um die Ausführung zu starten. Mit Schließen oder ESC beenden Sie die Funktion, ohne die Änderungen durchzuführen.

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Ich umfahre eine Grundstücksgrenze mit der Allplan 2011 Musterlinie Baulinie. Diese Linie ist neben der Grundstückgrenze. Wie kann man erreichen, dass diese mittig verläuft ?

ZwinkerndAntwort:
Wählt unter Extras den Menüpunkt Definitionen. Im erscheinenden Dialogfenster wählt die Rubrik Muster. Der Hinweis „Sie modifizieren die Muster im Büropfad“ erinnert Sie daran, dass Ihr mit den nachfolgenden Modifikationen den Bürostandard verändern. Das heißt, die Änderungen haben Auswirkungen auf alle Projekte, die mit dem Bürostandard arbeiten.


LächelndHinweis:
Den Bürostandard kann nur der Administrator verändern. Steht das Projekt allerdings auf dem Pfad ‚Projekt‘ können sowohl der Administrator, wie auch der Eigentümer des Projekts die Musterdefinitionen beeinflussen. Bestätigt diese Meldung mit OK. Ihr befindet Euch jetzt in der Musterdefinition. Am Bildschirm erscheint ein Musterelement mit einem Rahmen aus Hilfskonstruktion. Innerhalb dieses Rahmens könnt Ihr dieses Element beliebig verändern. Hierfür steht Euch Funktionen aus dem Bereich Bearbeiten und zahlreiche Funktionen aus den Modulen Konstruktion, Erweiterte Konstruktion und Text zur Verfügung.

Zur besseren Orientierung ist ein Raster aus Hilfspunkten eingeblendet. In der Symbolleiste Ändern geht Ihr auf Muster wählt und klickt das Muster Baulinie an. Die Musterlinie erscheint am Bildschirm und hier sieht man, dass das Muster nicht mittig innerhalb des Rahmens sitzt. Mit Muster kopieren, kopiert Ihr die Musterlinie auf eine freie Stelle. Mit Verschieben modifiziet Ihr die Musterlinie auf eine mittige Position. Beendet die Musterdefinition mit ESC und speichert das Muster mit JA ab.
Wenn Ihr die bisher verwendete Musterlinie, ohne diese zu kopieren, direkt verändern, dann wird die Modifikation
sofort am Bildschirm sichtbar.