Schlagwort-Archive: Mengenkörper

Wand geneigt an Dach anbinden

Allplan CAD Lösung

Wie stelle ich eine Wand geneigt mit Anbindung an das Dach dar, also Ziel der 2D und 3D Darstellung :

1. Zuerst eine gerade Wand modellieren mit Anbindung an das Dach, dann die Wand – rechte Maustaste auf Wand klicken – und wandeln in einen 3D Körper. Hier im Beispiel davor wurde einfach nur kopiert:

2. Den 3D Körper- mit rechter Maustaste klicken – und dann gleich noch in einen 3D Mengenkörper wandeln:

3. Den Mengenkörper mit rechter Maustaste klicken und in die vielseitigen Eigenschaften:

4. In den Eigenschaften kann man jedem Mengen Körper, dann die entsprechenden Architekturdarstellungen mit Höhenangabe zuweisen für den Schnitt, etc:

5. Man sieht auffallend auch die Schraffurdarstellung in einer gewünschten Höhe. Die Punktmodifikation nun an den oberen Punkten umfahren – am besten in der Ansichtsdarstellung – und die Punkte je nach belieben verschieben, damit wird der Mengenkörper geneigt wird:

6. Bei verwundenen Körpern auch die Stellen mit verschieben an denen ein Knick entsteht:

7 fertig : geneigter 3D Mengenkörper aus Wandvorlage angebunden an Dachschäge:

TIP : OPEN-BIM Arbeitsschritte : Bevor das Modell exportiert wird als IFC2*3 oder 4 dm Menegenkörper unter IFC Objecttyp : IFC Wall zuweisen. Damit ist gewährleistet das Man den freien Körper als Bauteil Wand definiert!

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Bauteil IFC Objekttyp ändern

Allplan CAD Lösung

Situation:

Ein standard klassifiziertes Bauteil (Wand, Stütze, Decke, Fenster) soll umdefiniert werden. Z.B. ein Fenster als Wand. Für alle Architekturelemente, die nicht umdefiniert wollen sollen, wählt bei IFC-Objekttyp: „undefiniert“:

Mengenkörper

Bei Fenstern jedoch als Smartpart besteht bei der Umklassifizierung die Schwierigkeit das dieses Bauteil verkettet ist mit Unterbauteilen. Beispiel Systemglaswände, die als Tür-SmartPart (IfcWall) definiert sind, innerhalb einer Wandöffnung befinden sind somit ein unterverketteter Teil. Die IFC Weitentwicklung für mehrschichtige Bauteile in einzelne Bauteile wird überlegt.

Lösung:

Schritt 1: Das Fenster SmartPart einmal wandeln als Mengenkörper, diese Mengenkörper sind intelligent Volumenkörper denen man freie IFC Objekttypen zuweisen kann:

Mengenkörper wandeln

Mengenkörper wandeln

Dann wird der IFC-Objekttyp „IFCWall“ dazu führen, dass die Umklassifizierung in der IFC sichtbar wird:

IFC Wall

IFC Wall

z.B. wenn Ihr diesen in Solibri öffnet und in der Strukturhierachie nachschaut wird diese Bauteil dann eine Wand / Wall 01:

IFC Solibri

IFC Solibri

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.Viel Spass mit Allplan wünscht Euch
Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

IFC Export Import Mengenkörper und Makro

Allplan CAD Lösung

Thema: IFC Export 2*3 Mengenkörper zu Makro ?

Folgende Situation:
Ihr habt einen IFC Export gemacht, jedoch die Daten nicht davor mit den IFC Attributen ausgestattet. So ist z.B. ein ALLPLAN Mengenkörper, dem eben kein richtiger IFC Objekttyp zugewiesen wurde, im Solibri IFC Viewer nur als Objekt angekommen.

Solltet Ihr diese Dateien als IFC wieder in ALLPLAN importieren kommen diese Objekte dann als Makro an, und zwar auch dann wenn die IFC vorher aus Allplan generiert wurde! Es gibt nach dem Export nach IFC keinen entsprechenden extra Kenner für Allplan, als was dann wieder importiert werden soll, daher ja der allgemeingültige IFC Objekttyp.

Wenn ich beispielsweise einem ALLPLAN Mengenkörper erstelle und dem den IFC_Objekttyp IfcWall gebe, :

Wand Mengenkoerper IFCWall

Wand Mengenkoerper IFCWall

so wird dieser beim Export erkannt und mitgenommen und auch von Anschlußprogrammen dann als eine IFC Wand erkannt. Also z.B. von Solibri:

Solibri Mengenkoerper IFC Wall

Solibri Mengenkoerper IFC Wall

Jedoch bei FK Viewer des Fraunhofer Institute ergibt sich eine Unterscheidung in IFC Wall (Mengenkörper) und IFC Wall StandardCase (Wand):

FZK IFC_Wallstandardcase

FZK IFC_Wallstandardcase

Was besagt, dass ein Unterschied zwischen dem Mengenkörper der als IFCWall ausgegeben ist und der richtigen ALLPLAN Wand beim Export definitiv erhalten bleibt.

Sobald eine IFC Datei geschrieben ist, hat diese grundsätzlich nichts mehr mit dem Programm zu tun aus dem diese Datei erstellt wurde und es ist egal, ob die Datei von Allplan (o.ä.) erzeugt wurde, da die Objekte innerhalb der Datei auf IFC Basis vorhanden sind. Wenn ich nun einen Export mache und davor den Mengenkörper als IFC Objekttyp IFCWallstandardCase definiere erfolgt folgendes Protokoll:

Mengenkoerper IFCwallstandardcase

Mengenkoerper IFCwallstandardcase

Nun könnte man davon ausgehen das man den Mengenkörper gewandelt hat in eine Wand , aber das stimmt nicht. Siehe die Ergebnisse oben in FZK ! Lediglich die Unterscheidung des Attrributes IFC Objekttyp IFCWall und IFC Objekttyp IFCWallstandardCase, sorgen dafür, dass beim IFC Import wieder ein Mengenkörper erzeut wird in ALLPLAN.

Wenn man IFC Objekte importiert, die den IFC Objekttyp IFCWall haben, heißt das nicht, dass dies dann als Allplan Wand ankommt! Da ALLPLAN geomerisch untersucht, ob sich aus dem Objekt, das als IFC Wand deklariert, ist auch eine orginale Allplan Wand gemacht werden kann. Wenn dies nicht gegeben ist (meist bei 3D Freifomen), wird nach Allplan Import Logik, weil es sich ja eigentlich um ein architektonisches Bauteil handelt ein Mengenkörper erzeugt.

Mit dem Mengenkörper kann man gut weiterarbeiten, da dieser auch Architektureigenschaften und Objektattribute annehmen kann! Weiter kann ich dem Mengenkörper auch Schraffuren zuweisen für die Grundrissdarstellung:

Mengenkoerper Schraffuren Grundriss

Mengenkoerper Schraffuren Grundriss

Abschließend ist der BIM-Prozess so gedacht ist, dass man selbst erzeugte IFC Daten zu anderen Planungsbeteiligten mit BIM Systemen überträgt, die die offene Schnittstelle IFC im Open BIM-Prozess unterstützen. Und diese dann die IFC Daten mit den Änderungen / Ergänzungen in seine eigenen Modelldaten einpflegt.

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will