Schlagwort-Archive: Lizenzserver

HOMEOFFICE – Lizenzen ein und auschecken für PC extern

Frage nach Lizenzverteilung auf verschiedene Rechner oder z.B auf einen im Homeoffice:

Bei ALLPLAN handelt sich standardmässig nicht um Floating oder Netzwerklizenzen. Jedoch können diese auch einfach per Ein und Auschecken anderen zur Arbeitsplätzen oder Usern zur Verfügung gestellt werden. Das Lizenz aktivieren und zurückgeben dauert jeweils nur ca 5-10 sec.. Also eine gute Möglichkeit zum Beispiel die Lizenz von meinem Laptop auf meinem Arbeitsplatz PC zu übertragen oder anders rum:

Es gibt auch die Möglichkeit des Lizenzservers, welcher automatisch die Lizenzverteilung übernimmt. Wie kann eine Lizenz vom Lizenzserver temporär für einen Client ausgecheckt/ ausgeliehen werden?

Antwort:
Um eine Lizenz auszuleihen geht Ihr wie folgt vor. Am Lizenzserver können keine Lizenzen ausgeliehen werden. Die Lizenzausleihe erfolgt immer an den WIBU Clients. Und die Lizenz kann nur ausgeliehen und vorzeitig zurückgegeben werden, wenn der Client mit dem Lizenzserver verbunden ist. Rechner, die sich nicht direkt im Büro befinden, müssen für den Vorgang mit einer VPN Verbindung auf den Server zugreifen.

Am Client Rechner:
Ruft das Dialogfeld ‚Lizenzeinstellungen‘ über Allmenu -> Dienstprogramme ->Lizenzeinstellungen auf.
• Klickt auf Lizenzauswahl und dann auf die Lizenz fürs ausleihen, so dass diese
blau hinterlegt ist.
• Wenn es sich um eine Lizenzserverlizenz handelt, werden die Schaltflächen Heute und Ausleihen im Bereich ‚Lizenzen ausleihen für: ‚ bei Ihnen aktiv.
• In der Schaltfläche Heute wird Ihnen immer der voreingestellte Zeitraum dargestellt. Die
Standardeinstellung ist Heute. Wenn Sie einen anderen Zeitraum für die Lizenzausleihe wünschen, dann klicken Sie auf Heute. Nun werden Ihnen weitere Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung gestellt.

Hinweis:
Wenn z.B. Heute gewählt wurde, dann ist Ihre Lizenz morgen automatisch am Server für alleAllplan Anwender wieder verfügbar. Wenn bei der Ausleihe eine Anzahl von Tagen gewählt wurde, dann gilt die Ausleihe immer für 24 Stunden. Sie leihen sich z.B. eine Lizenz für 1 Tag aus, wobei die Lizenzausleihe nachmittags um 15 Uhr erfolgt, dann ist diese Lizenz auch erst am nächsten Tag um 15 Uhr wieder am Server verfügbar.

Das gleiche gilt
• für die Auswahl der Tage über den Kalender.
Wenn der Zeitraum richtig bestimmt wurde, klicken Sie auf Ausleihen und die Lizenz wird sofort
ausgeliehen.
• Die ausgeliehene Lizenz wird sofort in der Lizenzauswahl unter Ihrem Rechnernamen dargestellt. Wenn Sie auf den grünen Informationsknopf drücken, werden Ihnen Details zu dieser Lizenz angezeigt unter anderem wann die Ausleihe automatisch endet. Wenn die die Lizenz vorzeitig zurückgeben möchten, dann klicken Sie wieder auf die Lizenz, so dass diese
blau hinterlegt ist. Die Schaltfläche Ausleihe beenden wird aktiv. Klicken Sie auf Ausleihe beenden und die ausgewählte Lizenz wird damit sofort wieder an den Server zurückgegeben.

Mehr zum Lizenzserver

Lizenzserver

 

 

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Lizenzserver Installation Allplan 2018

Allplan CAD Lösung

 Frage:

Sie haben den Lizenzserver zusätzlich erworben. Wie wird der Lizenzserver installiert und in Betrieb genommen?

Antwort:

Seit Version 2016 verwendet Allplan ein neues Schutzsystem. Die Lizenzierung von Allplan basiert seitdem auf CodeMeter der Wibu Systems AG. Ihre Lizenzierung die bis Allplan 2015 gültig war über NemSLock Server funktioniert nicht mehr seit Allplan 2016. Für Allplan benötigen Sie einen Product Key, mit dem Sie Ihre Lizenz online aktivieren können. Der Product Key ist eine eindeutige 26 stellige Zeichenkette, durch die eine Lizenz für Allplan aktiviert werden kann Ihren Product Key erhalten Sie im Serviceportal Allplan Connect unter http://connect.allplan.com/license
Hinweis: Sollte bei Ihrem hinterlegten Product Key schon eine höhere Lizenz angezeigt sein, so können Sie diese auch bis Allplan 2016-1-4 nutzen. Die Lizenz ist nach unten kompatibel.

Um den Lizenzserver zu installieren, laden Sie die Software für den Lizenzserver im Serviceportal Allplan Connect herunter: https://connect.allplan.com/de/support/downloads.html

Oder alternativ unter folgendem Link:
https://webdrive.allplan.com/s/4LrjrymoxESzC6p

Der Wibu Lizenzserver ist Teil des CodeMeter Treibers, der zusammen mit Allplan installiert wird. Wenn Sie Allplan bereits auf dem Lizenzserver installiert haben, müssen Sie keine weitere Software installieren. Sie können den Lizenzserver aber auch separat installieren, ohne Allplan.
Installieren und aktivieren Sie den Lizenzserver aber auf alle Fälle, bevor Sie Allplan auf den Clients installieren.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Lizenz online zu aktivieren:

  • Internetzugang
  • Product Key
  • Es muss sich um eine Lizenzserverlizenz handeln, Einzelplatzlizenzen können nicht im Lizenzserver genutzt werden.

Installation des Lizenzservers

  • Die Installation des Lizenzserver muss auf einem 64bit Windowsystem erfolgen.
  • Starten Sie auf dem Rechner, der als Lizenzserver verwendet werden soll, das License Server Setup.
  • Klicken Sie auf Install.
  • Starten Sie den Lizenzserver, indem Sie das Programm License Settings starten, geben Sie bei Lizenzaktivierung Ihren Product Key ein und klicken auf Lizenz aktivieren.
  • Sollten Sie weitere Lizenzen für Ihren Lizenzserver haben, dann geben Sie auch diese entsprechenden Product Keys ein und aktivieren die Lizenzen.
  • Starten Sie anschließend das CodeMeter Kontrollzentrum
    Entweder im Windows Startmenü über CodeMeter -> CodeMeter Control Center. Oder in der Suchleiste der Startseite Codemeter eingeben und EINGABE drücken und dann im Dialogfeld rechts unten auf WebAdmin klicken.Oder:
    Geben Sie Localhost:22350 in die Adresszeile Ihres Browsers ein.
  • Gehen Sie auf Einstellungen -> Server -> Server Zugriff im Bereich Netzwerk-Server klicken Sie auf Aktivieren.
  • Klicken Sie auf Übernehmen.

Lizenzserver einrichten (optional)

Die Administration des Lizenzservers erfolgt über die CodeMeter WebAdmin Anwendung.
Der Lizenzserverdienst kann über das CodeMeter Kontrollzentrum gestartet und beendet werden.

  • CodeMeter Kontrollzentrum -> Aktion -> CodeMeter Dienst starten/stoppen

Zugriffsschutz
Standardmäßig können alle Benutzer im LAN, bei denen der CodeMeter Treiber installiert ist, eine Lizenz vom Lizenzserver verwenden.

  • Einfacher Zugriffsschutz: Hier können Sie eine Liste von Client-Rechnernamen oder IP Adressen eintragen, die auf den Lizenzserver zugreifen dürfen.
  • Erweiterter Zugriffsschutz: Hier können Sie über globale Regeln (für alle Lizenzen) den Zugriff auf die Lizenzen steuern.

Lizenzverfolgung
Um die Lizenzverfolgung zu aktivieren, müssen Sie in der Windows Registierung den Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WIBU-SYSTEMS\CodeMeter\Server\CurrentVersion\LogLicenseTracking von 0 auf 1 setzen und dann den CodeMeter Dienst neu starten.

Wenn in der Registrierung dieser Schlüssel aktiviert wurde, können Sie über die CodeMeter WebAdmin Anwendung auf der Seite ‚Server -> Lizenzverfolgung‘ einen grafischen Report erstellen, der Ihnen die Nutzung Ihrer Lizenzen für einen bestimmten Zeitraum anzeigt. Wählen Sie den Zeitraum und die Lizenz, für die Sie eine Auswertung erstellen möchten. Klicken Sie anschließend auf ‚Bericht erstellen‘. Wenn Sie auf einen einzelnen Balken klicken, erhalten Sie eine detailliertere Auswertung je Tag oder je Stunde.

Die Reports werden auch abgespeichert unter C:\ProgramData\CodeMeter\Logs

Installation und Konfiguration der Clients

Hinweis für Allplan 2016: Es muss mindestens Allplan 2016-1-4 auf den Clients installiert werden.

Die Lizenzserverlizenz wird im Netz in der Regel automatisch erkannt.
Installieren Sie Allplan auf Ihren Client Rechnern. Bei der Auswahl der Lizenzkonfiguration im Dialogfeld wählen Sie aktive Lizenz verwenden. Folgen Sie den Installationsanweisungen bis zum Ende der Installation.

  • Die Clients werden nicht aktiviert

In den meisten Fällen wird ein Lizenzserver im lokalen Netzwerk automatisch gefunden. Ist keine Lizenzen ausgewählt, dann wird automatisch die erste geeignete freie Lizenz ausgewählt.

Am Client kann nach der Installation im Dialog ‚Lizenzeinstellungen‘ die Lizenzanwahl konfiguriert werden.
Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenzeinstellungen -> Lizenzauswahl

Bereiche:

  • Lizenzaktivierung: dieser Bereich ist für Clients die eine Lizenz vom Lizenzserver beziehen nicht relevant
  • Lizenzauswahl: Verwenden Sie diesen Bereich, wenn Sie die Lizenz von einem Lizenzserver beziehen, oder wenn Sie über mehrere Lizenzen verfügen und hier die bevorzugte Lizenz auswählen möchten.
  • Als Viewer starten: Verwenden Sie diese Schaltfläche, wenn Sie Allplan als Viewer starten möchten.

Lizenzauswahl

Hier werden Ihnen die Bezeichnungen der vorhandenen Lizenzen mit der dazugehörigen Arbeitsplatznummer angezeigt.
Unter ‚Verfügbar‘ wird Ihnen angezeigt, wie viele Lizenzen noch zur Verfügung stehen. Klicken Sie auf den Dropdown Pfeil, um die Benutzer anzuzeigen, die gerade eine Lizenz in Benutzung haben.

Priorität:

Lizenzserver automatisch finden:
Wenn diese Option aktiviert ist, wird ein Lizenzserver im LAN automatisch erkannt. In manchen Fällen (z.B. bei einer Verbindung über VPN) kann es vorkommen, dass ein Server nicht automatisch erkannt wird, in diesem Fall können Sie den Server manuell eintragen (siehe zusätzlicher Servername).
Hinweis: Diese Option kann nur als Windows Administrator geändert werden.

Zusätzlicher Servername:
Wenn Automatisch finden deaktiviert ist, oder ein Lizenzserver nicht automatisch gefunden werden konnte, können Sie hier den Namen, oder die IP Adresse des Servers manuell eingeben. Wenn ‚Automatisch finden‘ aktiviert ist, können Sie hier einen zusätzlichen Server eingeben. Klicken Sie nach der Eingabe des Servernamens auf ‚Aktualisieren‘, damit die Lizenzen des Lizenzservers angezeigt werden. Mehrere Servernamen werden durch Semikolon getrennt.

Hinweis:

Das temporäre Ausleihen (Importieren) und Zurückgeben von Lizenzen steht seit der Version 2016-1-4 zur Verfügung.

Destaillierte Informationen zum Lizenzserver erhalten Sie in der License Settings Online-Hilfe (F1-Taste).

Die Kommunikation zwischen Allplan und dem Lizenzserver findet über TCP/IP statt. Zur Kommunikation wird standardmäßig der Port 22350 verwendet, sofern der Port nicht in CodeMeter WebAdmin geändert wurde.

Ist auf Ihrem Rechner eine Firewall aktiv, so muss der Port 22350 für TCP und UDP freigegeben werden. Falls Ihre Firewall anwendungsspezifisch filtert, müssen Sie den CodeMeter Lizenzserver-Dienst CodeMeter.exe freigeben. Diesen finden Sie unter Windows im Ordner %Program Files (x86)%\CodeMeter\Runtime\bin. Definieren Sie dann in dieser Firewall den CodeMeter.exe-Dienst als Ausnahme. Beachten Sie, dass auch einige Antiviren-Programme Firewall-Funktionen enthalten. Setzen Sie sich im Zweifel mit dem jeweiligen Hersteller in Verbindung.

Installation mit Lizenzserver

FAQ_DE_Installation_und_Konfiguration_des_Lizenzservers

Ich hoffe wir konnten  euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt ihr euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Lizenzserver temporär auschecken ausleihen

FAQ Allplan 2016

Frage:

Wie kann eine Lizenz vom Lizenzserver temporär für einen Client ausgecheckt/ausgeliehen werden?

Antwort:

Das temporäre Ausleihen (Importieren) und Zurückgeben von Lizenzserverlizenzen ist mit der Auslieferung des Hotfixes 2016-1-4 möglich.
Wenn Sie diese Funktionalität nutzen möchten, müssen Sie folgende Punkte beachten:

Führen Sie folgende Schritte genau in dieser Reihenfolge durch, damit die Lizenz-Ausleihe möglich ist.

  1. Allplan 2016-1-4 am Client installieren.
  2. Lizenzserver Software am Server aktualisieren auf 2016-1-4 (Build-ID 1.614.x.x ).
  3. Lizenzen am Lizenzserver aktualisieren.

Im Folgenden finden Sie eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte.

1. Allplan 2016-1-4 installieren

Vergewissern Sie sich, dass an allen Client Rechner die Version 2016-1-4 oder höher installiert ist.
Dies kann durch ein Vollupdate, oder eine Hotfix Installation (manuell oder durch das Autoupdate) durchgeführt werden.
Informationen zur Programmaktualisierung finden Sie auch hier:
connect.allplan.com/de/faqid/20110412100857.html

Manuelle Installation:
Laden Sie die aktuellen Hotfixes manuell herunter. Den Download der Hotfixes finden Sie in Allplan Connect connect.allplan.com/de/support/downloads.html unter der Rubrik „die aktuellsten Hotfixes“
oder auf unserem FTP-Server.
Sie können auf unserem FTP-Server mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem wie nachfolgend beschrieben zugreifen.

Geben Sie bitte die folgende Adresse im Windows-Explorer (nicht im Internet-Explorer!) ein:
ftp://nemhotline:ha37jvg8f@ftp.nemetschek.de

Die Hotfixes befinden sich im Ordner: /download/Allplan/2016/Hotfix/

2. Lizenzserver 2016-1-4 (Build-ID 1.614.x.x ) updaten.

Nicht nur Allplan benötigt die neue Version, sondern auch der Lizenzserver, dieser muss auch aktualisiert werden. Prüfen Sie den Versionsstand Ihres installierten Lizenzservers. Ab der Lizenzserverversion 2016-1-4 wird der detaillierte Versionstand (Build-ID) direkt links unten im Programm License Settings angezeigt.
Hier sollte mindestens der Versionsstand 1.614.x.x angezeigt werden. Wenn keine Build ID dargestellt wird, dann haben Sie noch einen älteren Lizenzserver im Einsatz.
Aktualisieren Sie in diesem Fall Ihren Lizenzserver. Laden Sie dazu die Software für den Lizenzserver im Serviceportal Allplan Connect, oder von unserem FTP Server herunter:

ftp://nemhotline:ha37jvg8f@ftp.nemetschek.de/download/Allplan/Lizenzserver/2016/DoWn-2016-License_Server_Setup.zip

Starten Sie das neue License Server Setup auf dem Server/Rechner, der als Lizenzserver verwendet wird. Aktivieren Sie die *.exe Datei über das Kontextmenü -> Als Administrator ausführen.

      • Klicken Sie auf Install.
      • Klicken Sie auf Exit.

Sollten Sie den Lizenzserver bisher noch nicht installiert haben (oder erst jetzt auf Allplan 2016 umstellen), dann finden Sie eine vollständige Anleitung unter folgendem Link.
connect.allplan.com/de/faqid/20150618084450.html

3. Lizenzen aktualisieren

Sie müssen Ihre Lizenz aktualisieren um die neue Funktion für die Lizenz – Ausleihe zu erhalten.

So aktualisieren Sie eine Lizenz am Lizenzserver:

      • Starten am Server das Programm License Settings.
      • Klicken Sie links auf Lizenzaktivierung und dann auf die Lizenz, die Sie aktualisieren möchten, so dass diese blau hinterlegt ist.
      • Nun sollte die Funktion ‚Lizenz aktualisieren‘ bei Ihnen im Programm aktiv sein.
      • Klicken Sie auf Lizenz aktualisieren.
      • Falls Ihre Lizenz über mehrere Arbeitsplatz-Konfigurationen verfügt, müssen Sie jede Lizenz/ Arbeitsplatz aktualisieren.

Um eine Lizenz auszuleihen gehen Sie wie folgt vor:

Hinweise:

      Am Lizenzserver können keine Lizenzen ausgeliehen werden. Die Lizenzausleihe erfolgt immer an den Clients.Die Lizenz kann nur ausgeliehen und vorzeitig zurückgegeben werden, wenn der Client mit dem Lizenzserver verbunden ist.

Rechner, die sich nicht direkt im Büro befinden, müssen für den Vorgang mit einer VPN Verbindung auf den Server zugreifen.

Am Client Rechner:

      • Rufen Sie das Dialogfeld Lizenzeinstellungen‘ über Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenzeinstellungen auf.
      • Klicken Sie links auf Lizenzauswahl und dann auf die Lizenz, die Sie ausleihen möchten, so dass diese blau hinterlegt ist.
      • Wenn es sich um eine Lizenzserverlizenz handelt, wird die Schaltfläche Heute im Bereich ‚Lizenzen ausleihen für:‘ bei Ihnen aktiv.
      • In der Schaltfläche wird Ihnen immer der voreingestellte Zeitraum dargestellt. Die Standardeinstellung ist Heute. Die Schaltfläche ist zweigeteilt. Wenn Sie einen anderen Zeitraum für die Lizenzausleihe wünschen, dann klicken Sie neben dem Heute auf den Pfeil. Nun werden Ihnen weitere Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung gestellt.
        Hinweis: Wenn z.B. Heute gewählt wurde, dann ist Ihre Lizenz morgen automatisch am Server für alle Allplan Anwender wieder verfügbar.
        Wenn bei der Ausleihe eine Anzahl von Tagen gewählt wurde, dann gilt die Ausleihe immer für 24 Stunden. Sie leihen sich z.B. eine Lizenz für 1 Tag aus, wobei die Lizenzausleihe nachmittags um 15 Uhr erfolgt, dann ist diese Lizenz auch erst am nächsten Tag um 15 Uhr wieder am Server verfügbar.
      • Klicken Sie auf Heute (ausgewählter Zeitraum) und die Lizenz wird sofort ausgeliehen.

Die ausgeliehene Lizenz wird sofort in der Lizenzauswahl unter Ihrem Rechnernamen dargestellt. Wenn Sie auf den blauen Informationsknopf drücken, werden Ihnen Details zu dieser Lizenz angezeigt unter anderem wann die Ausleihe automatisch endet.

    • Wenn die die Lizenz vorzeitig zurückgeben möchten, dann klicken Sie wieder auf die Lizenz, so dass diese blau hinterlegt ist. Die Schaltfläche Ausleihe beenden wird aktiv. Klicken Sie auf Ausleihe beenden und die ausgewählte Lizenz wird damit sofort wieder an den Server zurückgegeben.

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

WICHTIG: Installation Lizenz Allplan 2016 mit Wibu Product Key

FAQ Allplan 2016

Frage:  Wie kann man Allplan 2016 lizensieren bzw. installieren oder den neuen Product Key nachträglich aktivieren?

Antwort:

Allplan 2016 hat ein neues Software Schutzsystem. Die Lizenzierung von Allplan beruht mit der Version 2016 auf CodeMeter der Wibu Systems AG. Die bisherige Lizenzierung über Softlock oder auch Hardlock funktioniert nicht mehr mit Allplan 2016.

Nun benötigt man für Allplan 2016 einen Product Key, mit dem Sie Ihre Lizenz online aktivieren können. Der Product Key ist eine eindeutige 26 stellige Zeichenkette, durch die eine Lizenz für Allplan aktiviert werden kann

Wo gibts den Productkey ?

http://connect.allplan.com/license

Sie können eine Lizenz bereits während der Installation von Allplan aktivieren oder nachträglich, wenn Allplan bereits installiert ist. Durch das Aktivieren wird die Lizenz mit Ihrem Computer verknüpft und ermöglicht das Starten von Allplan auf diesem Computer. Das Aktivieren der Lizenz funktioniert am einfachsten und schnellsten, wenn der Computer, auf dem die Lizenz aktiviert werden soll, über einen Internetzugang verfügt.

Lizenz während der neuen Installation aktivieren:

Starten Sie das Setup ( nach Download des Programmes )und folgen Sie dem Dialog zur Installation. Wählen Sie bei der Installation im Dialogfeld Installationsoption die Option Product Key eingeben und klicken Sie auf Weiter. Geben Sie Ihren Product Key ein. Klicken Sie auf Lizenz aktivieren.

Lizenz nachträglich aktivieren:

Rufen Sie das Dialogfeld Lizenzeinstellungen auf, Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenzeinstellung / Klicken Sie links auf Lizenzaktivierung. Geben Sie Ihren Product Key ein, den Sie aus allplan connect haben. Klicken Sie auf Lizenz aktivieren.

Weitere Infos zur Installation:

FAQ_DE_Installation_und_Konfiguration_des_Lizenzservers

FAQ_DE_Lizenz_offline_aktivieren__ohne_Internetzugang

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Lizenzen Lizenserver ausblenden

Allplan CAD Lösung

Frage :

Kann man abgelaufene Lizenzen im Lizenzserver ausblenden?

Antwort:

Ja, in der Lizenzverwaltung / Optionen: Unter Optionen im Lizenzserver gibts das Häckchen.

Im Fall Sie haben diese Möglichkeit nicht,  bitte nachschauen, welches Release Sie im Einsatz haben. Aktuell ist folgendes Release NemSLock Lizenzserver Build 153

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden. Viel Spass mit wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

NemSLock-Lizenzserver Installation Allplan

Allplan CAD Lösung

NemSLock-Lizenzserver: Wie installiere und registriere ich den Softlock Lizenzserver und die Clients die Lizenzen über diesen beziehen?

  • Installiert das Programm NEMSlock Server 2006 von der DVD am Server. Verwendet bei der Installation eine Trial Lizenz (oder wenn Ihr bereits die Software gekauft habt, die beiliegende vorläufige Nemetschek Softlock-Lizenz NEMSLOCK.PSD) . Dann erscheint beim Öffnen der Konsole folgendes:
NemSLock-Lizenzserver Nemetschek Allplan: Dienst am Lizenzserver beenden

Dienst am Lizenzserver beenden

  • Der Dienst im Wirdwos des Lizenzserver muss man beim Registrieren beenden. Links oben einfach auf Dienst beenden Klicken. Hintergrund ist das Programm ständig läuft um den Clients den Zugriff zu ermöglichen auf die Lizenzen, siehe Dienst ist gestartet:
NemSLock-Lizenzserver Nemetschek Allplan: Lizenzserver Dienst beenden

Lizenzserver Dienst beenden

  • Nach dem der Dienst beendet ist , macht Ihr eine normale Registrierung wie bei Allplan auch. Denkt bitte daran alles auszufüllen und die korrekte Client ID und CD key anzugeben. An die EMail die Ihr hier eingebt wird auch die finale Lizenz zurückgemailt:
NemSLock-Lizenzserver Nemetschek Allplan: Registrierungsanfrage Lizenzserver zur finalen Lizenz

Registrierungsanfrage Lizenzserver zur finalen Lizenz

  • Die Registrierungs.txt bitte an register@nemetschek.de mailen. Die Lizenzen für den Lizenzserver sind in folgendem versteckten Verzeichnis abgelegt: ProgramData/Nemetschek/Allplan/2014/License
NemSLock-Lizenzserver Nemetschek Allplan: Programdata License Datei

Programdata License Datei

  • Wenn Sie die finale Lizenz von München erhalten haben , dann können Sie die unter Module Pfad zur Lizenzdatei einspielen. Es kommt die Meldung ugrade erfolgreich abgeschlossen, danach starten Sie den Dienst mit Server starten:
NemSLock-Lizenzserver Nemetschek Allplan: Dienstserver starten einspielen

Dienstserver starten einspielen

  • Nach Abschluss der Installation wird am Client spreich den anderen Arbeitsplätzen der Lizenzserver eingestellt über : Allmenu – Dienstprogramme – Lizenz – Lizenzverwaltung (NemSLock):
  • Unten links gebt Ihr den Namen des Servers ein und aktualisiert:
NemSLock-Lizenzserver Nemetschek Allplan: Client Servername eintragen

Client Servername eintragen

  • Wechselt in das Register Client/Server und tragt im Feld Servername / IP Adresse den Namen des Servers ein, an dem der NemSLock-Lizenzserver läuft. Klickt dann auf Verbinden mit Server.
  • Jetzt nur noch die Lizenz aktivieren mit einem Häckchen! Und im Fall, Ihr habt noch andere Lizenzen aktiviert diese bitte ändern, siehe:
NemSLock-Lizenzserver Nemetschek Allplan: Clientlizenz an und lokale Lizenz aus

Clientlizenz an und lokale Lizenz aus

Mehr Infos zu NemSLock findet ihr hier!

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden. Viel Spass mit Allplan wünscht Euch
Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Kann ich mit Allplan 2013 parallel den Softlock vom Lizenzserver und meinen Hardlock über Dongel verwenden bzw wechseln?

…bzw die Lizenzverwendung hin und her schalten?

ZwinkerndAntwort :
Nun Ihr könnt zwischen Softlock und Dongle übers Allmenu hin und her schalten.Voraussetzung ist jedoch der Softlock ist bereits auf dem Rechner installiert!
Also anwählbar übers Allmenü:

1. Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenz -> Lizenzverwaltung (NemSlock) in der Softlock Lizenzverwaltung wird die Lizenz auf dem Lizenzserver eingestellt:

    • Start -> Alle Programme -> Nemetschek -> Nemetschek SoftLock 2006 -> Lizenzverwaltung

    • Wählte unten „Server“, falls das Fenster für die Verbindung zum Lizenzserver ausgeblendet sein sollte. Am besten arretiert Ihr das untere Fenster durch klicken auf das Reißnagel-Symbol.

    • In leere Eingabefeld wird der Rechnername bzw. die IP-Adresse des Lizenzservers eingetragen. Anschließend klickt rechts daneben auf „Aktualisieren“.
    • Nun kann der Benutzer noch aus den ihm zur Auswahl möglichen Arbeitsplätzen einen anwählen. Nach Klick auf Schließen ist die Konfiguration abgeschlossen und das Nemetschek Programm kann gestartet werden. Diese Einstellungen bleiben gespeichert

Wenn Ihr dann wechseln wollt auf den Hardlock Dongle, braucht Ihr nur Eure Hardlock Lizenz passend zu Hardlock einspielen, über :

2. „Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenz -> Hardlock Lizenz einspielen“ ein. Dadurch wird die Hardlock Lizenzverwaltung aktiviert und der Softlock deaktiviert . Und den Dongle natürlich auf die USB einstecken.

Möchtet Ihr dann wieder zurück mit dem Softlock arbeiten aktiviert Ihr diesen wieder:

3. Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenz -> Nemetschek Softlock verwenden
und so weiter, so könnt Ihr ständig hin und her schalten.
 
Ich hoffe, mit diesen Informationen konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen könnt. Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.
Viel Spass mit Allplan 2013 und Cinema 4D R14 wünscht Euch
Frank Will

Allplan Lizenzserver auf neuen Server umziehen?

…läuft auf Server SBS 2011 !

ZwinkerndAntwort:

Wenn der Dienst problemlos läuft und der Hardware Dongle erkannt wird, läuft der Lizenzserver dem Server SBS 2011 !

Lächelnd Hinweis :

Was den Client angeht, so kann es evtl Rechteprobleme ergeben, dass die Maske auf der rechten Seite ausgegraut ist. Dafür gibt es aber einen Workaround:

– Öffne an dem Client den Windowsexplorer und such den Programmpfad z.B. C:ProgrammeNemetschekAllplan. In dem Ordner Allplan gibt es eine Datei servcfg.nse.

– Diese einfach mit dem Editor öffnen und anstatt dem NO einfach den Eintrag RPC in der zweiten Zeile Communication= eintragen, die Datei so speichern und dann nochmal im der Lizenzeinstellung prüfen.

Nun sollte in der ersten Karte Allgemein alles stimmen und unter Lizenzen der Allplan FT Punkt mit dem Arbeitsplatz aufgeführt werden.

Benötigt der Allplan 2012 Lizenzserver eine Internetverbindung zum Lizenzen verteilen?

Benötigt der Nemetschek Allplan 2012 Lizenzserver eine Internetverbindung zum Lizenzen verteilen?

ZwinkerndAntwort:
Nein, der NemSLock Server 2012 benötigt keine Internetverbindung.
Wichtig : Das Ausfallen der Internetverbindung hat keinen Einfluss auf die Lizenzverfügbarkeit für die Allplan Arbeitsplätze. Meist ist die Ursache für Lizenzausfall eher ein generelles Netzwerkproblem, z.B. DNS Problem. Wenn das Internet ausgefallen ist, gibt es evtl. mehr Probleme ihm Netz und die Namensauflösungen können evtl. nicht mehr funktionierte…

Läuft der Allplan Lizenzserver 2005 auch auf den aktuellen Microsoft Server SBS 2011 ?

Läuft der Nmetschek Allplan Lizenzserver 2005 auch auf den aktuellen Microsoft Server SBS 2011 ?

ZwinkerndAntwort:
Wenn der Dienst problemlos läuft und der Hardlock Dongle erkannt wird, läuft der Lizenzserver auch auf dem Server SBS 2011 problemlos.

Bei denClients können jedoch Rechteprobleme auftreten, und zwar dass die Maske auf der rechten Seite ausgegraut ist. Workaround:
Öffne an dem Client den Windowsexplorer und such den Programmpfad z.B. C:ProgrammeNemetschekAllplan. In dem Ordner Allplan gibt es eine Datei servcfg.nse. Diese einfach mit dem Editor öffnen und anstatt dem NO einfach den Eintrag RPC in der zweiten Zeile Communication= eintragen, die Datei so speichern und dann nochmal im der Lizenzeinstellung prüfen. Nun sollte in der ersten Karte Allgemein alles stimmen und unter Lizenzen der Allplan FT Punkt mit dem Arbeitsplatz aufgeführt werden.

Wie kann ich die Auslastung meines Allplan Lizenzservers einsehen?

Wie kann ich die Auslastung meines Nemetschek Allplan Lizenzservers einsehen?ReingefallenFrage: Wie kann ich die Auslastung meines Nemetschek Allplan Lizenzservers Protokolldatei einsehen?

Zwinkernd Antwort:
Sowohl am Hardlock-Lizenzserver, als auch am Softlock-Lizenzserver gibt es im Programmverzeichnis Log-Dateien. Beim Softlock-Lizenzserver findet Ihr diese im Programmverzeichnis des Lizenzservers im Unterordner „Log“ (z.B. „C:ProgrammeNemetschekNemSLock Server 2006ProgramsLog“), am Hardlock-Lizenzserver als einzelne Datei LOGMES.nse im Programmverzeichnis (z.B. „C:nemLicServer2005“).
Damit hat man die möglichkeit die Auslastung des Lizenzservers zu konrollieren.