Schlagwort-Archive: Hersteller

Hersteller IFC Daten NBS Library Bibliothek

Allplan CAD Lösung

Frage : Woher bekomme ich BIM Objekte sprich IFC Objekte von Hersteller ? Und wie kann ich die am besten – sprich perfomant – für meine Planung grafisch als auch mit den Hersteller Attributen verwenden?

Antwort: Aus der NBS Library IFC Bibliothek !
Im Gegensatz zum Format .RVT ist IFC ein herstellerneutrales Format. Im Oktober 2017 wurde die Verwendung von IFC 4.0 als Standard und europäische DIN EN Norm beschlossen. Ab 2020 wird dieses Format zum Datenaustausch von der Regierung bindend für Planer in Europa.

Viele Hersteller bieten auf der Plattform https://www.nationalbimlibrary.com das Format IFC mit hoher Priorität an. Nach der Anmeldung hat man kostenlosen Zugriff auf die Modelldaten und auch eine eigene Bibliotheksverwaltung:

NBS Platform

NBS Platform

ALLPLAN hat als Open BIM System einen IFC Import als auch Export und ist Partner der Smartbuilding, die das Format IFC weltweit entwickelt. Nach dem Import des IFC Fensters erscheint in ALLPLAN das Bauteil Fenster mit seinen Objektattributen (links) , im Bsp. „Sheerframe:

NBS_IFC_Import_Allplan

NBS_IFC_Import_Allplan Attribute

Dieses Bauteil Fenster kann für die Planung verwendet werden. Lediglich die LOD Darstellungen für Entwurf und Werkplanung fehlen, das obige Bsp. Bauteil Fenster lässt sich mit einem (assoziativen) Schnitt (oberes Fenster) gut für die Werkplanung verwenden:

NBS_IFC_Darstellung Schnitt_Allplan

NBS_IFC_Darstellung Schnitt_Allplan

ALLPLAN PRO TIPP:
Für die Entwurfsplanung ist die Darstellung nicht zu verwenden, wie meist bei den Herstellerdaten, die sehr geometrisch detailverliebt anbieten zum Download. Sei Ihnen gegönnt, da Sie ja von Ihrem Produkt überzeugen wollen. Die Fenster jedoch dann besser durch „Makros tauschen“ für die Entwurfsplanung durch einfachere (oder IBD Ausbau Fenster) ersetzen und nach Wunsch Hersteller Objektattribute zuordnen bzw. speichern :

NBS_FE_Tauschen_Werk_in Entwurf

NBS_FE_Tauschen_Werk_in Entwurf

Wenn die Darstellung eine untergeordnete Rolle spielt in der Entwurfsplanung, hat man jederzeit besteht die Möglichkeit, die Objektattribute des Herstellers zu übertragen, entweder an die des IBD Bauteils (siehe rechts Entwurfszeichnungstyp) anhängen oder komplett neu zu erstellen:

NBS_FE_ Entwurf_mit_Objektattributen

NBS_FE_ Entwurf_mit_Objektattributen

Den Allplan Export per IFC 2*3 nach Solibri, erhält das Fenster, als auch die HERSTELLER Attribute aus der Quelle der NBS Bibliothek:

NBS_IFC_Allplan_Solibri

NBS_IFC_Allplan_Solibri

Damit bleiben die Hersteller Attribute Daten der Quelle für den Export und die Weiterverwendung erhalten!

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

Performance Aktivierung DXF DWG Elemente

Allplan CAD Lösung

Situation:

Ihr lest Daten von Hersteller als DXF/DWG´s ein, die sehr detailliert sind ( wie z.B. hier: Armatur mit 6241Elementen , Polyflächen ). Meist geben sich die Hersteller sehr viel Mühe Ihre Symbole oder Produkte so detailiert wie möglich zu definieren. Jedoch werden die CAD und 3D Software Programme langsam dadurch, vorallem, wenn man diese dupliziert verwendet!

Wenn Ihr dann zeitgleich noch die ALLPLAN Eigenschaftenpalette geöffnet habt, muss jede Linieneigenschaft ausgelesen werden in die Palette, und das dauert dann. Siehe wie hier im Import Beispiel: 6241 Polyflächen eines „einzelnen“ Duschkopfes!:

DWG Symbole 6000 Elemente

DWG Symbole 6000 Elemente

Lösung: Wenn die Eigenschaften Palette deaktiviert ist, sind die Elemente sofort ausgewählt.

Aber grundsätzlich sollte vorher überlegt werden, was man einliest und ob es für die CAD bearbeitung in der Detailtiefe notwendig ist!

Wie kann man nun solche DWG bearbeiten bzw. die Performance steigern?

In Cinema 4D, zum Vergleich, macht es auch keinen Sinn diese Daten zu verwenden, die Performance nimmt im Editor rapide ab :

Cinema 4D 6241 Elemente

Cinema 4D 6241 Elemente

Performance erhöhen:
Es gibt dazu in Cinema 4D die Möglichkeit alle Unterobjekte zu selektieren und dann zu verbinden zu einem Objekt. Alle einzelnen Polyflächen werden gelöscht und es entsteht ein einziges Objekt, welches superschnell und einfach zu verwenden ist:

Cinema 4D 1 Element

Cinema 4D 1 Element

Im BIM Workflow könnt Ihr dieses eine Objekt nun direkt zu Allplan senden :

Cinema 4D zu Allplan senden

Cinema 4D zu Allplan senden

und Allplan hat dann auch nur ein einziges Objekt zu handeln und ist dadurch wieder superschnell:

Allplan 1 Element

Allplan 1 Element

Allplan kann durch Körper verbinden diese Funktion natürlich auch. Siehe Modellieren 3D Körper vereinigen!

Ich hoffe, mit diesen Informationen konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

3D Körper allgemein wandeln

Allplan CAD Lösung

Situation:

Ihr müsst aufgrund der vielen Datenmengen die 3D Modelle die Performance in den Griff bekommen! Z.B. habt Ihr 3D Bibliotheken Daten von Hersteller importiert. Aber vorsicht, diese sind zwar einzeln betrachtet gut detailiert, aber für Vervielfältigungen und Verlegungen innerhalb der Planung z.T. nicht sinnvoll.

Lösung:
Die 3D Körper allgemein sind aufgrund des neuen integrierten 3D Kerns Parasolid von Siemens eine neue Technik innerhalb von Allplan. Diese beschreiben aufgrund des Kerns kreisrunde Volumen etc. Bei vielen Bereichen – wie Hersteller Details-  ist aber diese Genauigkeit für die Planung nicht relevant. Deshalb könnt Ihr diese 3D Elemente auch wieder wandeln. Ihr könnt diese 3D Elemente zunächst filtern über den Elemente Filter:

3d-koerper-allgemein-filter

3d-koerper-allgemein-filter

Diese 3D Körper allgemein könnt Ihr dann selektieren / aktivieren und wandeln in 3D Körper diese bestehen aus Polygonflächen jedoch sind Sie noch als Volumen zum bearbeiten:

3d allgemein wandeln

3d allgemein wandeln

Bei diesem Schritt bestimmt Ihr den Grad der Genauigkeit der z.B. Kreisteilungen oder eben Dichte der Polygone eines Volumens:

polygonisieren

polygonisieren

Das gesamte Volumenmodell hat nach dieser Reduktion wesentlich weniger Polygone zu verarbeiten und danach müsste das gesamte 3D Modell möglichweise performanter sein!

Für manche Anwendungsfälle raten wir zu dieser Vorgehensweise jedoch nicht grundsätzlich.

Ich hoffe wir konnten  Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass wünscht Euch Dipl.-Ing. (FH) Frank Will