Schlagwort-Archive: Grafikkarten

Treiberupdate Nvidia Grafikkarte

Allplan CAD Lösung

Frage:
Wenn ein aktueller Nvidia GeForceTreiber bzw. Nvidia Quadro WHQL Treiber installiert wird, kann Allplan nicht mehr gestartet werden. Nach dem Treiberupdate einer Grafikkarte aus der Nvidia-Quadro bzw. GeForce-Serie startet Allplan nicht mehr. Es werden diverse Fehlerberichte angezeigt. Wie kann der Start von Allplan ermöglicht werden?

Lösungsmöglichkeiten:

Für Kunden mit Allplan 2014:
Bitte installieren Sie mindestens die Version 2014-1-3. Mit dieser Version kann Allplan auch mit oben genanntem Treiber gestartet werden.

Für Kunden mit Version Allplan 2013 und früher:
Starten Sie das Allmenu. Service->Windows Explorer->Allgemeine Programmdaten. (in Allplan 2012 Service -> Windows Explorer (Programmordner)) Navigieren Sie sich bitte im ETC Verzeichnis in den Ordner „Shaders“ zB.: C:\ProgramData\Nemetschek\Allplan\2013\Etc\Shaders

Dort suchen Sie die Datei Postprocess.frag und benennen diese in Postprocess.ALT um.
Anschließend kopieren Sie die Datei Postprocess.frag, welche sich im Anhang an dieses Mail befindet, in den betreffenden Ordner

Erst entzippen: Download Postprocess

Hinweis zur Version Allplan 2014-1-3:
Da Allplan nicht startet sollten Sie die Version in Allplan Connect oder vom FTP-Server herunterladen.

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden. Viel Spass mit wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

 

Nvidia Treiber für Allplan 2012, 2013 und 2014

Allplan CAD Lösung

Nvidia Treiber für Nemetschek Allplan 2012, 2013 und 2014

Frage:
Welchen Nvidia Treiber empfehlen  Nemetschek für die Versionen 2012, 2013 und 2014 ?

Im Fall, es treten Meldungen bezüglich des aktuellen Grafikkartentreibers ( Version 337.88 vom 26.05.2014) der Nvidia GeForce-Serie auf bei den  Allplan Versionen 2012, 2013 und 2014. Diese Problematik wird vom Grafikkartentreiber ausgelöst. Nemetschek untersucht im Moment gemeinsam die Thematik.

Aktuell empfehlen wir den Treiber vom 10.03.2014 (Version 335.23) zu installieren.
Dieser Treiber funktioniert mit allen Allplan Versionen.

Ihr findet den unter diesem Link:
http://www.nvidia.de/download/driverResults.aspx/73807/de

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden. Viel Spass mit Allplan wünscht Euch

Dipl.-Ing. (FH) Frank Will

 

 

Welche Grafikkarten sind gut für Allplan 2013 und wo kann ich diese bestellen?

Welche Grafikkarten sind gut für Allplan 2013 und wo kann ich diese bestellen?

ZwinkerndAntwort: Hier gehts zu Produktseite Shop>>

AMD hat kürzlich seine neue Profi-Grafikkarten Generation der FirePro W-Serie vorgestellt. Ab sofort können Sie die neuen Modelle bei uns bestellen, mit sofortiger 24-Stunden-Lieferung. Von diesen Vorteilen der neuen FirePro W-Serie profitieren Sie:

Je nach Modell bis zu doppelte Leistung gegenüber den Vorgängern der V-Serie (V5900, V7900, V8800, und V9800).
Je nach Modell bis zu doppelter Arbeitsspeicher, z.B. bei der W7000 4GB gegenüber 2GB der V7900
Über den Display-Port 1.2 rund 40% höhere Auflösung je Monitor-Anschluss.

Vergleichbares Preisniveau der bisherigen Grafikkarten-Generation, also nicht teurer!

Wichtigen Zusatz-Infos:

– Immer mehr Standard Applikationen nutzen die von der Grafikkarte bereitgestellte GPU-Leistung, um Berechnungen nunmehr in Echtzeit durchzuführen
Mit der neuen AMD FirePro W-Serie macht der Anwender seinen Rechner jetzt fit für die Zukunft!
– Mit dem Kauf der neuen, schnellsten professionellen Grafikkarten im Midrange, Advange Midrange und High End
Segment steigert Ihr Kunde seine tägliche Produktivität entscheidend.
Für Ihren Kunden amortisiert sich der Anschaffungspreis damit in kürzester Zeit!
Haben Sie noch Fragen zur neuen AMD FirePRO W-Serie, oder möchten Sie direkt bestellen?

Hier gehts zu Produktseite Shop>>

Ich hoffe, mit diesen Informationen konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen könnt. Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.
Viel Spass mit Allplan 2013 wünscht Euch
Frank Will

Wie halte ich meine Grafikarten Treiber für Allplan 2013 immer auf dem neuesten Stand?

mit dem brandneuen Driver Update Tool 2013…

ZwinkerndAntwort:
Das Driver Update Tool ist ein externes Programm, mit dem Ihr Eure Ihre Grafiktreiber auf einfache Weise immer auf einem aktuellen Stand halten könnt.
Driver Update Tool startet nur, falls eine Internetverbindung besteht. Wenn der Benutzer nicht über Administratorrechte verfügt, kann Driver Update Tool nur die Treiber prüfen, aber keine aktualisierten Treiber herunterladen bzw. installieren
Viel Spass mit Allplan 2013 wünscht Euch
Frank Will

Wie kann Allplan 2012 das Grafikkarten Treiber Nvidia Optimus System korrekt erkennen?

Wie kann Nemetschek Allplan 2012 das Grafikkarten Treiber Nvidia Optimus System korrekt erkennen?

ZwinkerndAntwort:

Bei jedem Programmstart prüft Allplan , welche Grafikkarte der Graphics-Engine (hardwarebasierende Grafikbeschleunigung für den Allplan Konstruktionsbereich) zur Verfügung steht. Im Falle eines Hybridchipsatzes, wie es das Optimus System ist, hat Allplan die Wahl zwischen der Onboard-Grafikkarte (leistungsschwacher Grafikchip für nicht 3D Anwendungen) und der „echten“ Grafikkarte welche die benötigten Voraussetzungen erfüllt. Da die Onboard-Grafikkarte nicht den Systemanforderungen entspricht, startet Allplan im sogenannten GDI+ Modus. In diesem Modus wird die komplette Berechnung der Darstellung auf den Prozessor gelenkt. Durch diese Umstellung ergibt sich meistens eine sehr schlechte Arbeitsgeschwindigkeit, da vor allem ältere Prozessoren mit dem Datenvolumen überfordert sind. Auch bei aktuellen Prozessorserien ist dieses Verhalten nachvollziehbar.

Falls Ihr ein Dell Precision M4600 , HP oder LENOVO Gerät verwendet, und die Vorgehensweise in diesem FAQ nicht das gewünschte Ergebnis erzielt hat, nehmt bitte nochmals mit uns Kontakt

Allgemeines Vorgehen

Bitte versichert Euch, das die Version Allplan 2012-1 installiert ist, da nur ab dieser Version eine Routine zur Erkennung des Optimus-Systems beinhaltet ist.
Die aktuellste Allplan 2012 Version erhaltet Ihr im Connect-Forum unter folgendem Link: https://www.allplan-connect.com/de/support/downloads.html

Um der Graphics-Engine verständlich zu machen, dass hier ein Optimus System im Einsatz ist und die richtige Grafikkarte angesprochen werden kann, müssen folgende Schritte unternommen werden:

1 Ladet zunächst den aktuellsten Treiber für Ihre Nvidia Grafikkarte über folgenden Link herunter: http://www.nvidia.de/Download/Find.aspx?lang=de
Installiert den Treiber mit administrativen Rechten und starten den Rechner nach der Installation einmal neu.

2 Deaktiviert in der Systemsteuerung der Grafikkarte die Vertikale Synchronisation:
Rechtsklick auf den Desktop -> NVIDIA Systemsteuerung -> 3D-Einstellungen -> 3D-Einstellungen verwalten -> Globale Einstellungen -> Grundprofil

3 Der Eintrag zur Vertikalen Synchronisation ist ganz unten zu finden. Hier die Grundeinstellung zur „Vertikalen Synchronisation“ von „Einstellung für 3D-Anwendung verwenden“ auf „Automatisch aus“ setzen. Um die Einstellungen zu speichert klickt auf „Übernehmen“. Schließt die Nvidia Systemsteuerung.

4 Unter Windows 7 ist es erforderlich in den Energieoptionen von Windows „Höchstleistung“ auszuwählen um Allplan die volle Leistung der Workstation zu bieten. Öffnet die Systemsteuerung -> Hardware und Sound -> Energieoptionen -> weitere Energiesparpläne einblenden -> Höchstleistung auswählen und das Fenster schließen.

5 Nun ist das Optimus-System und Windows auf den Betrieb mit Allplan 2012 abgestimmt und die Graphics-Engine arbeitet wie gewünscht auf der Nvidia Grafikkarte.

ZwinkerndHinweis:
Bitte beachtet, dass die Energieoption „Höchstleistung“ permanent für das System gilt und dadurch die Akkulaufzeit beeinträchtigt sein kann. Falls unterwegs gearbeitet werden soll ist die Energieoption wieder auf „Ausbalanciert“ oder „Energiesparmodus“ zu stellen um die Akkulaufzeit zu verlängern. Die Rechenleistung wird
dadurch verringert da das System den Prozessor, Arbeitsspeicher und Grafikkarte mit langsameren Taktraten anspricht, um Energie zu sparen.

Hardware Empfehlung für Allplan und Cinema 4D !

Allplan CAD Lösung

Hardware Empfehlung für Allplan und Cinema 4D ! Frage: Welche Hardware SATA oder SSD empfehlen Sie mir für Allplan 2012 und Cinema 4D R13 ?

ZwinkerndAntwort:
Aus eigenen Erfahrungen macht die SSD Platte mit mehr als 160GB auf jeden Fall Sinn. Nur solltet Ihr den Windows Energiesparmodus ausschalten , da die SSD sonst immer wieder geweckt werden muss.

Wichtig ist das man die SSD Platte für den Bereich der Programm ,sprich der Bootpartition einrichtet und den Rest sprich die Daten auf eine weitere HD SATA mir RAID1.

Anbei ein paar ca.: Richtwerte der Platten im Vergleich:

TestSATA 500 GBSSD 160 GB
Booten (davor PC aus)50s25s
Neustart (aus Windows 7)56s30s
Herunterfahren (Rechner ganz aus)10s6s
Starten Word 20108s3s
Starten Allplan 2011 (Leerprojekt)40s10s
Demoprojekt öffnen Allplan 201112s9s
Starten Animation Allplan38s36s
Schreiben (4,5 GB Daten)101s61s
Lesen (4,5 GB Daten)55s34s

ZwinkerndFazit:

Die SSD hat vorallem beim Lesen einen sehr hohen Datendurchsatz. Auch die Ladezeiten liegen ca.: 40% unter der SATA HD Festplatte. Das ganze PC System wirkt viel freier und schneller mit der SSD Platte als Bootlaufwerk. Also auf jeeden Fall eine Empfehlung für Kunden die einen schnellen Rechner wollen.

Hinweis: Langzeit Testergebnisse jedoch fehlen noch für die SSD Technik!

Ich hoffe, mit diesen Informationen  konnte ich Euch weiterhelfen, für weitere Fragen oder auch Bestellungen könnt Ihr Euch selbstverständlich gerne wieder an uns wenden.

Viel Spass mit Allplan wünscht Euch
Dipl.-Ing. (FH) Frank Will