GESCHWINDIGKEIT in Allright /Baufinanz und Netzwerkanbindung

AVA/Allright: Warum laufen Allright Programme langsam? 
WeinendFrage: Allright Projekte laufen langsam. Kopieren und löschen in Allright ist langsam und /oder es kommt zu Fehlermeldungen .
 
Allright ist ein datenbankbasiertes Programm. Das bedeutet, dass bei jedem Eintrag oder Änderung die Daten sofort im Daten- und Berichte-Ordner abgelegt werden. Wenn sehr große Datenmengen bewegt werden und/oder eine schlechte Netzwerkverbindung zum Server besteht, dann wird Allright unter Umständen sehr langsam. Du hast neben dem Einbau besserer Netzwerkkarten die Möglichkeit auch in Allright einige Einstellungen vorzunehmen um die Geschwindigkeit zu erhöhen.
Wichtig sind ein schnelles Netz, wenig Netzverkehr ohne Allright, und schnelle Festplatten. Wenn das Problem nur bei mehreren Benutzern auftritt, sollte schrittweise überprüft werden, bei welchem Benutzer es langsamer wird. (Bei einem bestimmten Benutzer? Bei einem bestimmten Rechner? Ab z.B. 3 Nutzern?) Wenn sich herausstellt dass ein bestimmter Benutzer (Rechner) die Ursache sind, kann man weitersuchen z.B. Netzwerkkarte, Netzwerkkarteneinstellung usw.
Es liegt natürlich auch an den Aktionen, die man durchführt. Wenn man im Allright ständig die Projekte auf- oder zuklappt oder markiert, blockiert man während dieser simplen Vorgänge immer die anderen Nutzer. Das ist auch beim Terminalserver so, da aber dort alles schneller geht, fällt die Blockade nicht so auf. Die Blockaden wirken sich mit „Zugriff verweigert. Versuch Wiederholen?“-Meldungen aus. Bekommst Du solche Meldungen nur selten, liegt es eher an der Hardware (s.o.).
Die Hardware können wir über das Telefon nicht prüfen. Evtl. wäre ein Technikereinsatz zu überdenken der das Netz vor Ort prüft. Wenn Du den Wunsch hast, bitten wir um Rückmeldung.
Hier aber noch ein paar Tipps, und Lösungsvorschlage die Du evtl. auch ohne einen Technikereinsatz bewältigen kannst.
 
LächelndLösungen:

  1. Hast du noch genug Speicher?
  2. Systemvoraussetzungen
  3. Ein langsamer Rechner im Netz bremst
  4. Netzwerkkarte korrekt?
  5. Defragmentieren
  6. Temp – Verzeichnis leeren
  7. Aktuelle Service Release
  8. Virenscanner läuft im Hintergrund und bremst
  9. Schema einstellen
  10. Projekte komprimieren (ab Version 2004)
  11. Optimieren beim Öffnen
  12. Dateisysteme und Festplattenformatierung
  13. Treiber Betriebssysteme

 
LachendLösung 1:
Hast Du noch genug Speicher? Kontrollier bitte, ob Du ausreichend Speicherplatz auf Deinem Server und auch auf Ihrem lokalen Arbeitsplatz hast! Schau, ob Dein TEMP Verzeichnis überfüllt ist, bzw. überhaupt auf Deinem lokalem Laufwerk vorhanden ist.
 
LachendLösung 2:
V2004 Bitte kontrollier Deine Systemvoraussetzungen für Allright 2004
Die Systemvoraussetzungen findest Du auch immer in der jeweiligen CD – Hülle oder im Handbuch. Sollte Dir beides nicht vorliegen frag an der Hotline.

Allright FT + Basis/BOS: Version 2004

Software: Windows NT 4.0 SR 6, Windows 2000 SR 3, Windows XP SR 1
Prozessor: Intel Pentium III
RAM Speicher: 128 MB Ram, bei Windows XP 256MB
Diskettenlaufwerk: 3,5″
CD-ROM-Laufwerk: Standard; Voraussetzung für die Installation
Bildschirm: mindestens 17“-Monitor mit 1024 x 768 Auflösung, besser 1280×1024
Maus: 2-Tasten-Maus (MS-kompatibel)
Festplattenspeicher: mind. 30 MByte auf Systemlaufwerk ca. 150 MByte für Allright -Programmdateien zzgl. Daten

V2005

Bitte kontrollieren Deine Systemvoraussetzungen für Allright 2005
Die Systemvoraussetzungen findest Du auch immer in der jeweiligen CD – Hülle oder im Handbuch. Sollte Dir beides nicht vorliegen frag an der Hotline.

Allright 2005 und BOS V 6.1

Software: Microsoft Windows NT 4.0 (SP 6a) unter Vorbehalt bitte Hinweis beachten, 2000 (SP 4), XP (SP 2) oder Windows 2003 Server
Prozessor: Intel Pentium 4 oder vergleichbar
RAM Speicher: 256 MB (unter Windows XP: 512 MB)
Diskettenlaufwerk:m 3,5″
CD-ROM-Laufwerk:Standard; Voraussetzung für die Installation
Bildschirm: mindestens 17“-Monitor mit 1024 x 768 Auflösung, besser 1280×1024
Maus: 2-Tasten-Maus (MS-kompatibel)
Festplattenspeicher: mind. 30 MB auf Systemlaufwerk und ca. 200 MB für Allright Programmdateien zzgl. Daten

V2006

Bitte kontrollier Deine Systemvoraussetzungen für Allright 2006
Die Systemvoraussetzungen findest Du immer in der jeweiligen CD – Hülle oder im Handbuch. Sollte Dir beides nicht vorliegen frag an der Hotline .

Allright V2006 und BOSV2006

Software: Windows 2000 (SP 4), XP (SP 2) oder Windows 2003 Server
Prozessor: Intel Pentium 4 ab 1 GHz, oder vergleichbar
RAM Speicher: 256 MB (unter Windows XP: 512 MB)
Diskettenlaufwerk: 3,5″
CD-ROM-Laufwerk: Standard; Voraussetzung für die Installation
Bildschirm: mindestens 17“-Monitor mit 1024 x 768 Auflösung, besser 1280×1024
Maus: 2-Tasten-Maus (MS-kompatibel)
Festplattenspeicher:Für Allright Daten mind. 200 MB und für Allright Programmdateien mind. 200 MB zzgl. 30 MB
auf Systemlaufwerk
Grafikkarte: 32MB
 
LachendLösung 3:
Ein langsamer Rechner im Netz bremst
Sollten sich in Deinem Netz gleich-leistungsstarke Rechner befinden kannst du zur Lösung 8 übergehen. Solltest Du aber Computer mit unterschiedliche Rechnerleistung haben, so verlangsamen diese auch die Netzwerkleistung. Dies kannst Du überprüfen, indem Du alle Rechner bis auf einen leistungsstarken Rechner herrunterfährst und die Geschwindigkeit mit dem einen Rechner im Netz ausmessen. Solltest Du eine Geschwindigkeitssteigerung feststellen ist die Lösung 8 der Grund für die Geschwindigkeitsverluste.
 
LachendLösung 4:
Netzwerkkarte korrekt?
Kontrolliere Deine Netzwerkarten. Passt diese zu dem restlichen System? Sind die richtigen Einstellungen
vorhanden? Wir die Netzwerkkarte zu 100% genutzt?

LachendLösung 5:
Defragmentieren
Im Windows hast Du die Möglichkeit die Festplatten zu defragmentieren. Bitte führ das nach Anweisung von Microsoft durch. Es ist erforderlich die Defragmentierung an dem Rechner vorzunehmen auf dem die Allright – Daten liegen (d.h. evtl. am Server oder am Einzelplatz selbst)

LachendLösung 6:

Temp – Verzeichnis leeren
Des Öfteren sammeln sich im Windows-Temp Dateien an. Das Windows-Temp Verzeichnis dient als „Umschlagbahnhof“ (salopp gesagt). D.h. sämtliche Windowsprogramme nutzen diesen Ordner um temporär Dateien abzulegen. Wenn ein Programm mal abstürzen sollten, kann es somit zu Auslagerungsdateien im
Temp-Verzeichnis nicht schließen.
Deshalb gilt:
Wenn Du das Temp-Verzeichnis leeren, sollten keine Anwendungen geöffnet sein. Bitte schließ ALLE Programme auf Deinem Arbeitsplatz. Bitte kontrolliere auch ob in diesem Verzeichnis bewusst etwas abgelegt wurde. Evtl . irgendwelche Sicherungen usw.
Wir übernehmen für das Löschen keine Garantie, da wir nicht wissen können was in dem Temp- Verzeichnis abgelegt wurde. Ein Vorschlag von uns, verschiebe den Inhalt in einen anderen Ordner. Sollte in den nächsten Tagen/Woche keine Probleme auftauchen, werden die Daten wohl nicht „vermisst“ und können gelöscht werden.

LachendLösung 7:
Aktuelle Service Release
Bitte halte Deine Allright Version immer aktuell . Auf unserer Homepage findest Du zu jeder Allright Service
Release Aktualisierungen im Internet: www.allplan.net
Ab der Version 2004 kannst Du über Allright in das Menü HILFE / NEMETSCHEK IM WEB / SERVICE RELAISES direkt das aktuelle Relaise herunter laden. Bei älteren Version (kleiner Version 2004) findest Du die Service Release im Archiv!
 
LachendLösung 9:
Schema einstellen
Stell Dein Eingabeschema um.
bis V2004: Öffne dazu Allright und gehe unter Extras ->Datenblätter … öffne das Menü Datenblatteinstellungen.
ab V2005: Öffne dazu Allright und gehe unter Extras ->Schema… öffne das Menü Schema.
Klicke in den Schema Feld und wähle das Classic Schema aus dem Pulldownmenü. Schließ das Fenster ‚Datenblatteinstellungen ‚ über das Windows-Kreuz. Wenn Du nun ein Projekt öffnest wird es mit diesem Schema geöffnet.
Kleiner Tipp:
Wenn Du die Menüpunkte Datei -> Öffnen wählst kannst Du auch unten links das Schema anwählen. Über die Menüpunkte Extras -> Datenblätter kannst Du die Standardschemen (nur die Kopien davon) an Deine Wünsche und Bedürfnisse anpassen.
 
LachendLösung 10:
Projekte komprimieren (Version 2004)
Hier eine Beschreibung zur den Allright Projekten, mit den Baufinanz-Daten kann analog verfahren werden. Einziger Unterschied, erzeuge in der Baufinanz ein Backup, mittels Schaltfläche Backup im Allright -Tool-Board.

A.) Archivieren des Projektes
B.) Projekt reorganisieren
C.) Technote drucken

A.) Archivieren des Projektes

  • Wähle die Menüpunkte Projektdaten -> Archiv, es öffnet sich ein Fenster Archiv-Verwaltung. In diesem Fenster werden Ihnen links die vorh. Projekte gezeigt und rechts die Projekte im Archiv.
  • In dem Fenster stell zuerst den Pfad ein ( Ein Dir bekannten Ordner z.B. C:Temp)
  • Bitte beachte unten/rechts die Einstellung des Formates, hier sollte „Archiv (ab Version 4.0)“ eingestellt sein!
  • Markiere im linken Fenster das zu archivierende Projekt (Tip! Mehrfachmarkierung ist durch die Taste STRG möglich)
  • Klicke auf den Pfeil nach rechts.
  • Das Projekt sollte nun im rechten Fenster erscheinen.
  • Es wird für jedes Projekt ein Datei im Format „XXX.ara“ erstellt

 
B.) Projekt reorganisieren

  • Bitte schließ alle Allright- und BOS-Anwendungen an Deinem und sämtlichen Netzwerkarbeitsplätzen
  • Starte den Explorer
  • Starte unter Verzeichnis…. Allright Program Technote Admin die Datei tboard.exe mit einem Doppelklick; es öffnet sich das Fenster ‚Allright ToolBoard‘
  • Klicke links auf die Schaltfläche ‚AVA‘
  • Unter Projekte hakst Du bitte die an, die reorganisiert werden sollen (einfach in grauen Kasten klicken)
  • Wenn die gewünschten Projekte markiert sich, klick bitte die Schaltflächen ‚Projekt testen‘; Du siehst unten im Protokoll immer Hinweise ob die Operation korrekt durchgeführt wurde.
  • Bitte klick auch auf die Schaltfläche ‚Backup‘ und gib einen Pfad an, wo die Datei abgelegt werden soll.
  • Klick anschließend die verbleibenden Schaltflächen durch (Bitte immer im Protokoll beobachten das keine Fehler angezeigt werden)
    • Komprimieren
    • Reindizieren
    • DBF-Reparieren
    • DBF-Struktur neu
  • Sollte der Fall eintreten das dennoch Fehler angezeigt werden, so kannst Du diese mit dem kleinen Druckericon drucken und uns zusenden. Oder Du kopierts den Text mit dem Kopiericon und fügst ihn in Dein Fax ein. (Empfehlenswert bei Fragen an die Hotline ist es ein Technote zu senden). Bitte sende uns nicht nur die Fehlermeldung sondern auch das Projekt, die unter Punkt 1) erstellen ARA-Dateien.
  • Im Falle das keine Fehler angezeigt, schließ das ToolBoard und versuch erneut die reorganisierten Projekte zu bearbeiten.

 
C) Technote drucken

  • Wähle Start –> Programme –> Nemetschek –> Allright –> Technote
  • Es öffnet sich das Technote
  • Bitte füll die Felder „Wer Sie sind und wo wir Sie erreichen können?“ aus
  • Bitte setz bei den ‚Konfigurationsdateien….‘ einen Haken, wenn es von der Hotline erwünscht ist (meist nur in Ausnahmefällen)
  • Klick auf die Schaltfläche Ausgabe; es öffnet sich das Fenster ‚Ausgabe‘
  • Wähle in dem Fenster Ausgabe, die von Ihnen gewünschte Ausgabeform

Bitte sende uns die Information Per Fax oder Email zu:
Fax: 089 / 92 793 – 8859
Email: hotline@nemetschek.de
 
LachendLösung 11:
Optimieren beim Öffnen
Diese Lösung wird von der Hotline nicht empfohlen, da wir Dir keine Daten aus dem Hintergrund mehr wiederherstellen können.
Wähle die Menüpunkte Extras ->Einstellungen -> Allgemein
Setz bei der Option ‚Optimieren beim Öffnen‘ einen Haken und schließ das Menü. Danach werden an
diesem Arbeitsplatz und bei dem zur Zeit aktuellen Nutzer das angewählte Projekt, vor dem Öffnen optimiert. Es
handelt sich um eine projekt- und eventuell benutzerbezogen Komprimierung. Beachte aber bitte hierzu das Du Dein Projekt zukünftig nicht mehr über das Windowskreuz schließen sondern über die Menüpunkte Datei -> Trennen nur so wird das Projekt korrekt optimiert.
 
LachendLösung 12:
Dateisysteme und Festplattenformatierung
Hinweis:
Nachfolgende Lösungsansätze liegen auf Betriebssystemebene und haben nichts mit Allright zu tun. Für Probleme, die aus den folgenden Punkten ergeben, können wir daher keinen Support übernehmen. Sprich unbedingt mit dem Systemadministrator zu den folgenden Punkten ab .

Formatierung von Festplatten auf Betriebssystemebene

Auf Deinem Einzelplatz befindet sich ein NT-Betriebssystem oder höher. Das Dateisystem ist aber FAT 32, bitte änder dies auf NTFS um.
Die Empfehlung aus unserem Hause für Allright v2006:
Eine Netzwerkinstallation mit einer z.B. Windows 2003 Server mit Domänen. Eine Arbeitsplatzlösung verliert an Geschwindigkeit.

LachendLösung 13:
Treiber Betriebssysteme

Hinweis:
Nachfolgende Lösungsansätze liegen auf Betriebssystemebene und haben nichts mit Allright zu tun. Für Probleme, die aus den folgenden Punkten ergeben , können wir daher keinen Support übernehmen.

  • Überprüf die Empfindlichkeit Deiner Maussteuerung im Betriebssystem, damit die Drag und Drop Funktion zügiger funktioniert.
  • Einbau von 100 MB Netzwerkkarten und/oder Updaten der Netzkartensoftware.
  • Terminalserver mit WIN 2000 und Terminal-Client Software aufbauen.