Treppen

Konstruktive Fertigteile – Treppen 

In jedem Gebäude ist die Konstruktion der Treppen eine mehr oder weniger große Herausforderung, besonders wenn wie bei Fertigteilen exakt zu arbeiten ist. Allplan bietet mehrere Möglichkeiten Treppen zu konstruieren und zu bewehren.

Stockwerk um Stockwerk wird das Gebäude bzw. das Treppenhaus gebaut. Dabei ist die Ebenentechnik sehr hilfreich. Schrägen passen sich automatisch an, bei Änderungen werden Wände, Fenster und Türen automatisch mitgezogen und Vieles mehr. Aus organisatorischen Gründen, zur besseren Übersicht und um effizienter arbeiten zu können, trennt man bei der Konstruktion Wände, Decken und Treppenhaus.

Mit dem Bauteilmodellierer werden nun die ersten Treppenläufe erstellt und in die richtige Lage geschoben. Als nächstes folgen die Wände und Decken. Bei diesem Bauvorhaben sind dies ebenfalls Fertigteile. Die Wände sind als Doppelwände, teilweise mit Isolierung, die Decke ist als Elementdecke ausgeführt.

Die Konstruktion der Wände erfolgt im Grundriss, die Höhe wurde durch die Ebene festgelegt. Türen, Fenster und Installationen (Elektro etc.) werden eingebracht. Vor allem aber sind die Auflager für Decke und Träger zu berücksichtigen. Den Rest – Knoten, Fugen, Bewehrung, macht Allplan fast alles automatisch. Für die Decke ist noch weniger zu tun, da die wesentliche Geometrie bereits festliegt. Im folgenden Stockwerk liegen die Wände im Freien und werden daher mit einer Dämmung versehen. Die Bilder zeigen, der Aufwand bei einer solchen Konstruktion liegt im Detail. Sie zeigen aber auch, dass sich alle Probleme in der Produktion und an der Baustelle ausschließen lassen, wenn so geplant wird. Selbst die Kopffreiheit wird geprüft.

Unser Allplan Anwender, der dieses Treppenhaus geplant hat, brauchte für Konstruktion, Übersichtspläne, Produktionspläne, Bewehrungspläne und sämtliche Listen für Bewehrung und Einbauteile weniger als 2 Tage. Zwei Tage? Nun, es gibt sehr viele Details die festzulegen und punktgenau in die Konstruktion einzubringen sind! Insbesondere die Schrägen, Einbauteile zur Verbindung der Fertigteile, Treppenauflager und vieles weitere mehr. Dafür gab es weder Fragen in der Produktion noch am Bau, die Lieferungen waren stets vollständig - alles lief reibungslos.
Beliebige Treppen werden bei Allplan mit einem speziellen Treppenmodellierer erstellt. Auch hier ist die Eingabe parametrisiert, so dass die Herstellung - wie beispielsweise die nebenstehende, gewendelte Treppe - schnell gemacht ist. Für solche oder noch kompliziertere Treppen gibt es das Zusatzprogramm FormBau. Mit FormBau generieren wir mit wenigen Handgriffen die Schalung und übergeben die Daten an Fräsmaschinen.
Aber nicht nur die formgebenden Schalungsteile sondern auch der für die Schalung notwendige Unterbau kann in minutenschnelle einfach und individuell mit dem Modul FormBau erstellt werden. Gerade auch in diesem Punkt mußte bisher sehr viel manueller Aufwand betrieben werden.
In Minutenschnelle geht es mit dem Bauteilmodellierer. Hier liegt eine Treppe in parametrisierter Form vor und mit wenigen Eingaben zur Geometrie kann das Bauteil im Treppenhaus eingebaut werden. Dazu passend gibt es eine parametrisierte Bewehrung. Der Nutzer legt die Parameter fest, die Bewehrung hängt am Cursor, wird in das Bauteil hinein gezogen, und expandiert dort zur realen Biegeform.
TIP: Benötigen Sie weitere Informationen oder sind Sie an einem persönlichen Gespräch interessiert? Dann rufen Sie uns an unter (0711) 90099-0. Aktuelle Termine zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie im Internet unter www.allplan.net